idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
09/10/2018 12:41

TU Berlin: Globaler Antisemitismus als Bedrohung

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Einladung zur Buchpräsentation am 20. September 2018 in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung. Prof. Dr. Samuel Salzborn vom Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin im Gespräch mit Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus.

    „Noch ein Buch über Antisemitismus. Und überhaupt, ist das Thema nicht schon ewig her?“ – „Leider nein, ist es nicht!“, lautet die Antwort des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, im Vorwort des neu erschienenen Buchs „Globaler Antisemitismus. Eine Spurensuche in den Abgründen der Moderne“ von Prof. Dr. Samuel Salzborn. Die Forschungen des Gastprofessors am Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) der TU Berlin zeichnen ein anderes Bild: Antisemitismus ist zur globalen Integrationsideologie von Islamisten, Neonazis, Globalisierungsfeinden und Antiimperialisten geworden. Deren aktuelles Hauptfeindbild ist Israel. In seinem Buch analysiert Samuel Salzborn sowohl die antisemitischen Realitäten seit den islamistischen Terroranschlägen von 9/11 als auch ihre Vorgeschichten. Detailliert setzt er sich mit dem rechten, linken, islamischen sowie antiisraelischen Antisemitismus auseinander und plädiert für einen neuen Universalismus, der zur Grundlage für eine erfolgreiche Bekämpfung von Antisemitismus weltweit werden kann.

    Sie sind herzlich zur Buchpräsentation eingeladen:

    Zeit: 20. September 2018, 19 Uhr
    Ort: Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin

    Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter berlin.de/politische-bildung/

    Im Gespräch:
    • Prof. Dr. Samuel Salzborn, Autor und Gastprofessor am ZfA
    • Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus
    • Moderation: Esther Schapira (Hessischer Rundfunk)

    Samuel Salzborn studierte Politikwissenschaft, Soziologie, Psychologie und Rechtswissenschaften an der Universität Hannover. Nach seiner Promotion in Köln habilitierte er 2009 an der Universität Gießen. Es folgten Lehr- und Forschungstätigkeiten u. a. an den Universitäten Marburg, Bielefeld, Prag, Jerusalem und Göttingen. Seit 2017 ist er Gastprofessor für Antisemitismusforschung am ZfA der TU Berlin und Senior Fellow am Centre for Analysis of the Radical Right.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Prof. Dr. Samuel Salzborn
    TU Berlin
    Zentrum für Antisemitismusforschung
    Tel.: 030/314-79872
    E-Mail: salzborn@tu-berlin.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, all interested persons
    History / archaeology, Politics, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific Publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).