idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
10/22/2018 12:31

Wissenschaftsrat empfiehlt eigenständiges Promotionsrecht für die ESMT Berlin

Ulrike Schwarzberg Corporate Communications and Marketing
European School of Management and Technology (ESMT)

    Der Wissenschaftsrat hat sich für die weitere und eigenständige Vergabe des Promotionsrechts an der ESMT Berlin ausgesprochen. In der durchgehend positiven Stellungnahme zur Reakkreditierung (Kompaktverfahren Promotionsrecht) schreibt der Wissenschaftsrat, dass die ESMT „den Anspruch einer universitätsgleichen Hochschule mit Promotionsrecht uneingeschränkt“ einlöst. Dafür sind die international sichtbaren Forschungsleistungen, die institutionellen Rahmenbedingungen für Forschung sowie der Personalkörper entscheidend.

    In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat u.a. die internationale Ausrichtung, das ausgeprägte Bewusstsein für Qualitätssicherung und die signifikante Erhöhung der Studierendenzahlen, die von einer gelungenen Platzierung am Markt zeugt, hervor. Ebenso stellt er die gute und zukunftssichere wirtschaftliche Lage der ESMT heraus. Seit dem Jahr 2010 verzeichnet die ESMT jedes Jahr einen Jahresüberschuss. Darüber hinaus erkennt der Wissenschaftsrat das weltweit hohe Ansehen, das die ESMT besonders im Weiterbildungsbereich erfährt, an. Im Financial Times Executive Education Ranking sind die Weiterbildungsseminare der ESMT immer in der globalen Spitzengruppe platziert.

    ESMT-Präsident Jörg Rocholl sagt: „Wir freuen uns über die positive Beurteilung des Wissenschaftsrats. Der Bericht, mit der Empfehlung für das eigenständige Promotionsrecht, bezeugt die erfolgreiche Entwicklung der ESMT.“

    Als private wissenschaftliche Hochschule besitzt die ESMT bereits seit 2013 das Promotionsrecht und wird sich weiterhin am Doktorandenprogramm „Berlin Doctoral Program in Economics and Management Science“ (BDPEMS) beteiligen. Das BDPEMS ist eine gemeinsame Initiative von Wissenschaftlern der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin, der Technischen Universität Berlin, dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und der ESMT.

    Den Abschlussbericht des Wissenschaftsrates finden Sie hier: https://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/7261-18.pdf

    Pressekontakt
    Ulrike Schwarzberg, +49 (0)30 21231-1066, ulrike.schwarzberg@esmt.org
    Martha Ihlbrock, +49 (0)30 21231-1043, martha.ihlbrock@esmt.org

    Über die ESMT Berlin
    Die ESMT Berlin ist eine internationale, forschungsorientierte Hochschule (Business School) mit Promotionsrecht, die von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Sie bietet englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Studiengänge, einen Master in Management-Studiengang sowie Managementweiterbildung auf Englisch und Deutsch an. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership, Innovation und Analytics. Die Professoren der ESMT veröffentlichen in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich stellt unsere Hochschule eine interdisziplinäre Plattform für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft dar. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin mit einer Niederlassung in Schanghai, China. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte, private wissenschaftliche Hochschule und ist von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert. http://www.esmt.org


    more information:

    https://press.esmt.org/de/Eigenständiges_Promotionsrecht - Link zur Pressemitteilung
    https://wissenschaftsrat.de/home.html - Mehr Informationen zum Wissenschaftsrat
    https://bdpems.wiwi.hu-berlin.de/portal/ - Mehr Informationen zum BDPEMS
    http://www.esmt.org - Mehr Informationen zur ESMT Berlin


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students
    Economics / business administration
    transregional, national
    Organisational matters
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay