Saubere Luft trotz Straßenverkehr – Alternativen zum Dieselfahrverbot?

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
10/23/2018 08:46

Saubere Luft trotz Straßenverkehr – Alternativen zum Dieselfahrverbot?

Sybille Wenke-Thiem Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik

    Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung der "Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte"

    Termin/Ort: Mittwoch, 14. November 2018, 17 Uhr, Difu Berlin (Anmeldung erforderlich)

    Impulse:
    - Tilman Bracher, Vera Völker, Difu
    - Dr. Annette Rauterberg-Wulff, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

    Moderation:
    -Tilman Bracher, Difu

    Aufgrund der starken Gesundheitsbelastungen durch Luftschadstoffe sind die Kommunen gerichtlich gezwungen, Maßnahmen zur Reduzierung von Feinstaub und Stickstoffdioxid zu ergreifen. Der Difu-Dialog widmet sich den in Berlin und bundesweit ergriffenen Instrumenten des Luftreinhalteplans, des Programms „Saubere Luft“ und darüber hinaus. Zudem soll diskutiert werden, wie wirksam die Konzepte und Maßnahmen eigentlich sind – in diesem komplexen und gegenwärtig stark im politischen Fokus stehenden Feld – Luft-, Gesundheits- und Lebensqualitätszielsetzungen zu entwickeln und umzusetzen.

    Veranstaltungsablauf:
    Die „Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte sind eine offene Vortrags- und Dialogreihe, in der jeweils unterschiedliche Themenschwerpunkte vorgetragen und diskutiert werden. In dem Forum stellen an Stadtentwicklungsfragen Interessierte aus Wissenschaft und Praxis neue Erkenntnisse zur Debatte und diskutieren offene Fragen. Je nach Thema setzt sich dieser überwiegend aus dem Raum Berlin-Brandenburg kommende Kreis fachkundiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Bundes- und Landesebene, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie weiteren öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Der erste Teil der Veranstaltung dient der Präsentation des jeweiligen Themas durch die Vortragenden (45-60 Min.), der zweite der offenen Diskussion (ca. 45-60 Min.). Anschließend besteht die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre am Stehtisch das Gespräch zu vertiefen.

    Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme gebührenfrei. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten ist eine Anmeldung erforderlich. Die Platzvergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. In der Woche vor der Veranstaltung verschickt das Difu die Platzbestätigungen per Mail an die online Angemeldeten.

    Online-Anmeldung und weitere Infos zur Veranstaltung:
    www.difu.de/12177

    Veranstaltungsort:
    Difu, Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin, Verkehrsanbindung: http://www.difu.de/institut/standort

    Öffentlichkeitsarbeit:

    Bitte beachten Sie, dass bei dieser öffentlichen Veranstaltung im Rahmen der Difu-Pressearbeit evtl. Fotos bzw. Videoaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden. Auch könnte es sein, dass teilnehmende Journalist/innen die Veranstaltung medial verwerten. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, evtl. in den Aufnahmen sicht-/hörbar zu sein.

    Zum Vormerken - Nachfolgetermine und -themen 2019:

    16. Januar 2019
    Meine Stadt, deine Stadt - Heimat Großstadt

    13. Februar 2019
    Kooperative Baulandentwicklung - eine Zwischenbilanz

    13. März 2019
    Wie kann Produktion wieder gut in die Stadt integriert werden?

    10. April 2019
    Automatisiertes Fahren in Städten - Chance für den Verkehr oder Kollaps?

    Details und Voranmeldung zu den gelisteten Einzelveranstaltungen:
    https://difu.de/taxonomy/term/352

    Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Sybille Wenke-Thiem

    Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
    Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Deutsches Institut für Urbanistik (Difu) Sybille Wenke-Thiem
    Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
    Telefon: +49 (0) 30 39001-209
    Telefax: +49 (0) 30 39001-130
    E-Mail: wenke-thiem@difu.de
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Difu-Website:
    http://www.difu.de
    Vernetzen Sie sich mit uns über Facebook:
    https://www.facebook.com/difu.de
    Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
    http://www.idw-online.de/de/pressreleases225
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
    Sitz Berlin, AG Charlottenburg, HRB 114959 B
    Geschäftsführer: Prof. Dr. Carsten Kühl, Dr. Busso Grabow


    More information:

    http://www.difu.de
    http://www.difu.de/12177
    https://difu.de/taxonomy/term/352


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Construction / architecture, Environment / ecology, Politics, Social studies, Traffic / transport
    transregional, national
    Advanced scientific education, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay