idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
04/03/2019 09:00

Studienangebot Molekulare Medizin: Krankheiten im Labor heilen

Barbara Hoffmann-Ammann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Universität Innsbruck

    Die molekularen Entwicklungen in Gentechnik, Bioinformatik, Genomik usw. führen zu neuen und immer spezifischeren Heilmethoden. Bei immer mehr Krankheiten werden zukünftig personalisierte bzw. individualisierte Verfahren in der Prävention, Diagnostik und Therapie eingesetzt werden. Dafür braucht es geschulte Spezialkräfte, idealerweise Molekulare MedizinerInnen. Die Anmeldung für dieses Zukunftsfach ist noch bis zum 31. Mai 2019 über die Webseite http://mol-med.i-med.ac.at/ möglich.

    Innsbruck, 03.04.2019: Für alle Interessierten an einem Human- oder Zahnmedizinstudium endete die Frist für die Online-Anmeldung zum Aufnahmeverfahren bereits am 29. März. Alle Studieninteressierten für Molekulare Medizin haben noch zwei Monate länger Zeit, sich zu bewerben. Molekulare Medizinerinnen und Mediziner sind gefragte Fachkräfte in Forschungseinrichtungen, im Gesundheitswesen oder in der Pharmaindustrie. „Unsere Absolventinnen und Absolventen gewährleisten, dass die personalisierte und individualisierte Medizin von morgen auch umgesetzt werden kann“, erklärt Peter Loidl, Direktor der Innsbrucker Sektion für Molekularbiologie und Vizerektor für Lehre und Studienangelegenheiten der Medizin Uni Innsbruck. „Unsere Studierenden lernen die molekularen Grundlagen von Gesundheit und Krankheit sowie die molekularen Grundlagen für Diagnose und Therapie.“ In den interdisziplinären Gesundheitsteams von morgen werden sie so eine wichtige Rolle in der Entwicklung und Umsetzung personalisierter Therapiekonzepte spielen. „Die anwendungsorientierte Ausbildung umfasst alle Gebiete der molekularen „Life Sciences“ mit einem klaren Fokus auf die menschliche Gesundheit,“ erklärt Peter Loidl.

    Online-Anmeldung & Überweisung des Kostenbeitrages bis 31. Mai 2019

    Die Online-Anmeldung für das Bachelorstudium Molekulare Medizin ist noch bis zum 31. Mai über die Website http://mol-med.i-med.ac.at/ möglich. Bis zu diesem Datum müssen die Anmeldung sowie die Überweisung des Kostenbeitrages (80,00 €) erfolgt sein. Der Aufnahmetest für das Bachelorstudium findet zeitgleich mit den Aufnahmeverfahren für die Studien der Human- bzw. Zahnmedizin am 5. Juli 2019 in Innsbruck statt.

    Differenzierte Auswahlverfahren

    Die Vergabe der 30 Studienplätze für das Bachelorstudium Molekulare Medizin an der Medizinischen Universität Innsbruck erfolgt durch Testierung der Kenntnisse aus Biologie, Chemie, Physik und Mathematik auf Maturaniveau. Die Besten des Tests für das Bachelorstudium Molekulare Medizin werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen, aus denen dann 30 für die Zulassung ausgewählt werden.
    In einem weiterführenden Masterstudium werden ebenfalls 30 Studienplätze angeboten, wobei das Masterstudium generell AbsolventInnen eines einschlägigen Bachelorstudiums offensteht (z. B. Biologie, Chemie, Biotechnologie). Die Vergabe der 30 Studienplätze für das Masterstudium erfolgt nach erfolgreicher Absolvierung eines Auswahlgespräches, welches im Mai bzw. August für das Wintersemester 2019/20 stattfinden wird. Alle KandidatInnen müssen der Bewerbung zusätzlich ein Motivationsschreiben, eine Eigenbeurteilung und eine Bescheinigung über den bisherigen Studienerfolg beilegen. Wer im Wintersemester 2019/20 ein Masterstudium Molekulare Medizin beginnen möchte, muss sich bis zum 30. Juni 2019 anmelden. Die Bewerbung kann auf Deutsch oder Englisch über die Website http://mol-med.i-med.ac.at/ erfolgen.


    Contact for scientific information:

    Univ.-Prof. Dr. Peter Loidl
    Vizerektor
    Tel.: +43 (0)512/9003-70026
    E-Mail: vr-lehre@i-med.ac.at


    More information:

    https://www.i-med.ac.at/pr/presse/2019/16.html (Pressebilder zum Herunterladen)


    Criteria of this press release:
    Journalists, Teachers and pupils
    Biology, Chemistry, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).