190 Jahre Deutsches Archäologisches Institut

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
04/23/2019 14:36

190 Jahre Deutsches Archäologisches Institut

Nicole Kehrer Pressestelle
Deutsches Archäologisches Institut

    Am 21. April 1829 wurde das Instituto di Corrispondenza Archeologica in Rom gegründet. Damit wurde der Grundstein für das spätere Deutsche Archäologische Institut und ein weltweit einmaliges Forschungsnetzwerk gelegt.

    Herzlichen Glückwunsch, liebstes Institut! Ihr seid ein unfehlbarer Bezugspunkt für uns alle!
    Dr. Maya Segarra Lagunes (Dipartimento di Architettura/Università degli Studi Roma Tre)

    Mit diesem und zahlreichen weiteren Glückwünschen startete das Deutsche Archäologische Institut am 21. April 2019 in sein Jubiläumsjahr.

    Das heutige DAI geht auf das Instituto di Corrispondenza Archeologica zurück, das vor 190 Jahren von einem internationalen Freundeskreis aus Antikenbegeisterten und Altertumswissenschaftlern auf dem Kapitol in Rom gegründet wurde. Wie der Name schon sagt, sollte das Instituto der Knotenpunkt für ein Netzwerk aus europaweiten Korrespondenten sein. Diese hatten sich zum Ziel gesetzt, antike Denkmäler und Objekte aller Art zu dokumentieren und einer breiten Öffentlichkeit in Publikationen zugänglich zu machen. Die Tradition dieser frühen Form der Wissenschaftskommunikation führen wir bis heute fort.
    Heute hat das DAI sechs nationale und 13 internationale Standorte und spannt ein weltweites Netz aus internationalen und interdisziplinär korrespondierenden Mitgliedern. Es macht seine Forschungen über zahlreiche Publikationen, aber vor allem auch über die modernen sozialen Medien zugänglich.

    Ein WISSENSCHAFTSFEST mit Tradition und Innovation

    Seinen Geburtstag feiert das DAI mit einem ganztägigen Festkolloquium und einer Forschungsmesse am Freitag, den 17. Mai in Berlin. Von 9.00-18.30 Uhr präsentieren die Abteilungen und Kommissionen in Kurzvorträgen ihre weltweiten Forschungen. Ab 13.00 Uhr findet parallel zu den Vorträgen eine Forschungsmesse statt. Gewinnen Sie Einblicke in spannende Projekte und neueste Technologien und entdecken Sie Highlights aus der aktuellen Forschung des DAI wie die älteste Hose der Welt aus China, 3D-Visualisierungen aus Pergamon, Hattuscha oder Uruk, mit VR-Brillen begehbare Maya-Pyramiden oder den kürzlich mit einem ERC-Grant ausgezeichneten Digitalen Atlas der Innovationen. Informieren Sie sich u.a. über neueste Ergebnisse aus der Anthropologie oder den Digitalen Pflanzenatlas und verfolgen Sie die Präsentation von Klängen antiker Musikinstrumente oder den Einsatz von Archaeocoptern.

    Für das Festkolloquium ist eine Anmeldung bis zum 7. Mai 2019 an protokoll@dainst.de erforderlich.

    Weitere Informationen und das detaillierte Programm finden Sie in unserem Veranstaltungshinweis: https://www.dainst.org/event/4444301

    Der GEBURTSTAGSBLOG

    Besuchen Sie auch unseren Geburtstagsblog unter www.dainst.blog/190JahreDAI und begleiten Sie uns an 190 Tagen (21. April – 27. Oktober 2019) zu den heutigen Standorten des DAI, zu spannenden Plätzen und aktuellen Projekten, an alte Grabungsorte und zu neuen Entdeckungen! Alle Beiträgen erscheinen unter #190JahreDAI auch auf www.facebook.com/dainst und www.twitter.com/dai_weltweit.


    More information:

    https://www.dainst.org/event/4444301 - Programm Festkolloquium und Forschungsmesse
    https://www.dainst.blog/190JahreDAI/ - Blog "190 Jahre DAI"


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, all interested persons
    Construction / architecture, Cultural sciences, Geosciences, History / archaeology
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German


    Die Casa Tarpea war der erste Sitz des Instituts auf dem Kapitol in Rom


    For download

    x

    Blog "190 Jahre DAI"


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay