idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
05/14/2019 19:44

Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten

Marietta Fuhrmann-Koch Kommunikation und Marketing
Universität Heidelberg

    Für herausragende Dissertationen oder die erste Buchpublikation nach der Promotion zum Thema „Gott und Spiritualität“ werden zehn junge Forscherpersönlichkeiten aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Neuseeland und den USA ausgezeichnet: Sie erhalten den „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“, der mit einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro verbunden ist. Aus Anlass der Preisverleihung lädt das Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) am Freitag, 17. Mai 2019, zu einer Festveranstaltung ein.

    Pressemitteilung
    Heidelberg, 14. Mai 2019

    Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten
    „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“ wird vergeben

    Für herausragende Dissertationen oder die erste Buchpublikation nach der Promotion zum Thema „Gott und Spiritualität“ werden zehn junge Forscherpersönlichkeiten aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Neuseeland und den USA ausgezeichnet: Sie erhalten den „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“, der mit einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro verbunden ist. Aus Anlass der Preisverleihung lädt das Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) am Freitag, 17. Mai 2019, zu einer Festveranstaltung ein. Es folgt ein Kolloquium mit den Preisträgerinnen und Preisträgern. Zu den Teilnehmern gehören dabei auch Mitglieder des FIIT sowie einige der 20 internationalen Gutachter, die die eingereichten Arbeiten bewertet haben.

    Zum Auftakt der Festveranstaltung sprechen der Dekan der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Matthias Konradt, ebenso wie der Direktor des FIIT, Prof. Dr. Dr. Michael Welker, und der Stifter des Preises, Dr. h.c. Manfred Lautenschläger. Anschließend stellen vier Heidelberger Theologen die Preisträger und ihre ausgezeichneten Publikationen vor, ehe dann die Auszeichnungen überreicht werden. In einer englischsprachigen „Keynote Address“ wird sich der Preisstifter mit gesellschaftlich relevanten Fragen von Ökonomie, Charakter und Werten auseinandersetzen.

    Die Preisträger des Jahres 2019 sind Garrick V. Allen (University of St. Andrews), Alma Brodersen (University of Oxford), Mikkel Gabriel Christoffersen (University of Copenhagen), Erin Heim (University of Otago), Katharina Krause (Universität Tübingen), Thomas McGlothlin (Duke University), Michael Motia (Harvard University), Jan Rüggemeier (Universität Tübingen), Anne Stewart (Emory University) und Jonathan Teubner (University of Cambridge). Im Rahmen des Kolloquiums werden die Preisträger künftige Forschungsprojekte vorstellen, um sie gemeinsam mit den Gutachtern und Mitgliedern des Forschungszentrums Internationale und Interdisziplinäre Theologie zu diskutieren.

    Der „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“ wird jährlich an zehn Nachwuchswissenschaftler weltweit aus unterschiedlichen Disziplinen wie Theologie, Philosophie, Religionswissenschaft, Ethik und Nachbardisziplinen vergeben.

    Kontakt:
    Universität Heidelberg
    Kommunikation und Marketing
    Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
    presse@rektorat.uni-heidelberg.de


    More information:

    http://www.uni-heidelberg.de/fiit/mlaward.html


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Religion
    transregional, national
    Contests / awards, Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay