Besuch des Bundespräsidenten unterstreicht die gesellschaftliche Relevanz der Erwachsenenbildung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
05/15/2019 13:08

Besuch des Bundespräsidenten unterstreicht die gesellschaftliche Relevanz der Erwachsenenbildung

Beate Beyer-Paulick Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender waren heute bei der Leibniz-Gemeinschaft zu Gast: Sie informierten sich im Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE) in Bonn, wie Bildung für Erwachsene wirkt und wie sie verbessert werden kann.

    Gemeinsam wurden sie von Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Marcus Hasselhorn, Sprecher des Leibniz-Forschungsverbundes Bildungspotenziale, und dem Direktor des DIE, Josef Schrader, willkommen geheißen. In einem offenen Gespräch mit Doktorandinnen und Doktoranden des DIE ging es unter anderem um regionale Ungleichheiten in der Weiterbildungsbeteiligung, um Möglichkeiten, bildungsferne Gruppen zu gewinnen, die Unterstützung von Lehrkräften nicht nur in Integrationskursen sowie die Beiträge der Erwachsenenbildung für zivilgesellschaftliches Engagement und gesellschaftliche Integration.

    „Wie wichtig Bildung und das Lernen auch im Erwachsenenalter sind“, so Bundespräsident Steinmeier, „wissen meine Frau und ich aus unserer eigenen Bildungsbiographie. Der Besuch hier im Institut zeigt uns: Erwachsenenbildung und lebenslanges Lernen haben einen hohen Stellenwert. Die Aufgaben des DIE werden in Zukunft weiter wachsen.“

    Bundespräsident Steinmeier besuchte auf Einladung der Leibniz-Gemeinschaft das DIE als zentrale Einrichtung für Wissenschaft, Praxis und Politik der Erwachsenenbildung. Leibniz-Präsident Matthias Kleiner betonte: „Der Besuch des Bundespräsidenten unterstreicht eindrucksvoll die enorme Bedeutung der Bildungsforschung für den Standort Deutschland. In Zeiten der Digitalisierung und der sich schnell verändernden Arbeitsverhältnisse entscheidet lebenslanges Lernen über Wohlstand und soziale Sicherheit. Die Kolleginnen und Kollegen am DIE legen mit ihrer Forschungsarbeit wertvolle Grundlagen für eine hohe Qualität und Weiterentwicklung im Bildungssektor.“

    „Wir freuen uns sehr über den Besuch des Bundespräsidenten“, so Josef Schrader, Direktor des DIE, „und sehen darin nicht nur eine Anerkennung der Arbeit unseres Instituts und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch all jener, die sich im vierten Bildungsbereich engagieren und als Teilnehmende oder Beschäftigte zum wachsenden Stellenwert der Erwachsenenbildung in einer sich dynamisch wandelnden Gesellschaft beitragen“.


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, all interested persons
    Politics, Social studies, Teaching / education
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender mit Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft (l.) und DIE-Direktor Josef Schrader (r.)


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay