Hochschule Kaiserslautern mit Virtual Experience Lab auf Gamescom

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
08/16/2019 15:45

Hochschule Kaiserslautern mit Virtual Experience Lab auf Gamescom

Elvira Grub M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Kaiserslautern

    Wenn sich vom 20. bis zum 24. August 2019 die Kölner Messehallen dem erwarteten Besucheransturm im Rahmen der Computerspielemesse Gamescom stellen, ist die Hochschule Kaiserslautern mit ihren neuesten Entwicklungen und prämierten studentischen Arbeiten aus ihrem Studiengang Virtual Design dabei.

    Virtual Reality (VR) als räumliche Darstellung der Wirklichkeit in einer computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung ermöglicht neue Formen der Wahrnehmung. Die Hochschule Kaiserslautern nutzt digitale Techniken und kreative Methoden für den Transfer von Ideen, Wissen und Technologien. So werden im Vorhaben „Offene Digitalisierungsallianz Pfalz“ – einem von 29 zur Förderung ausgewählten Vorhaben im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“ – virtuelle Erlebnisräume aufgebaut und eingesetzt, um technologische Entwicklungen zu demonstrieren und erlebbar zu machen. Dazu wurde am Campus Kaiserslautern der Hochschule ein Virtual Experience Lab aufgebaut, das über ein Cutting-Edge Motion Capture-System und eine ständig aktualisierte Virtual Reality-Umgebung verfügt.

    Das Exponat auf der Gamescom gibt Einblicke in Kooperationsprojekte und Transferaktivitäten der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz. Beispiele studentischer Arbeiten aus dem Studiengang Virtual Design der Hochschule Kaiserslautern zeigen die ganze Bandbreite der Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten von VR: von der mit dem ADC (Art Directors Club für Deutschland) Preis in Gold ausgezeichneten 3D-Rekonstruktion der Kaiserpfalz von Kaiserslautern über Kooperationsprojekte sowie verschiedene Abschlussarbeiten.

    Besucher sind eingeladen, über Bildschirmpräsentationen und VR-Brillen in virtuelle Erlebniswelten einzutauchen und sich zu technologischen Fragestellungen auszutauschen.


    Besuchen Sie uns in Halle 4.1 | Stand A031


    Contact for scientific information:

    Prof. Matthias Pfaff ++ matthias.pfaff@hs-kl.de
    Prof. Christian Schmachtenberg ++ christian.schmachtenberg@hs-kl.de


    More information:

    http://virtualdesign.io/portfolio/
    http://virtualdesign.io/portfolio/visualisierung-kaiserspfalz/


    Criteria of this press release:
    Journalists, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Art / design, Construction / architecture, Information technology
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay