idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
09/03/2019 11:41

BMEL-Förderaufruf: Saubere Verbrennung von Biomasse in Kleinfeuerungen

Dr. Torsten Gabriel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

    Projekte zur Entwicklung von Biomasseanlagen/Holzfeuerungen mit sehr geringen Schadstoffemissionen gesucht

    Mit dem jetzt veröffentlichten Förderaufruf „Saubere Verbrennung von festen Biobrennstoffen in Kleinfeuerungsanlagen mit sehr geringen Schadstoffemissionen“ motiviert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) dazu, Feuerungsanlagen für Holz- und andere Biobrennstoffe deutlich weiterzuentwickeln. Der an Hersteller und Forschungseinrichtungen adressierte Förderaufruf wird vom Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) betreut, die Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen endet am 30.3.2020.
    Biomasse ist zurzeit die wichtigste erneuerbare Energiequelle. Vor allem Energieholz trägt erheblich zu einer erneuerbaren Wärmeversorgung und reduzierten Klimagas-Emissionen in Deutschland bei. Allerdings stehen die Schadstoffemissionen von kleinen, mit Holz beschickten Biomassefeuerungen wie Ofen und Kamine oft im Fokus der Kritik. Diese werden trotz sehr strenger Emissionsanforderungen häufig für lokale Umweltbelastungen verantwortlich gemacht.
    Mittelfristig wird die kommende nationale Umsetzung von EU-Emissionsrichtlinien für Biomassefeuerungsanlagen (Ökodesign-Richtlinie für Kleinfeuerungen) zu deutlich strengeren Anforderungen führen. Der Ausstoß von Partikeln (Feinstaub) und Kohlenmonoxid, aber auch weiteren Schadstoffen wie NOx und gasförmigen organischen Kohlenstoffverbindungen (OGC) muss weiter reduziert werden, um Umweltvorgaben zu erfüllen und etwaige kommunale Einsatzverbote für Holzbrennstoffe zu vermeiden.
    Grundsätzlich bieten sich verschiedene Optionen an, besonders emissionsarme Biomassefeuerungen zu entwickeln: Weitere Verbesserungen gegenüber dem derzeitigen Stand der Technik können unter anderem durch optimierte Vergasungs- und Verbrennungsprozesse sowie Luftführung, Einsatz von Sensor- und Informationstechnik zur Ofen-/Feuerungsregelung, optimierten Brennstoffeinsatz, Vermeidung von Fehlbedienung sowie Einsatz von Katalysatoren und Abscheidern erreicht werden.
    Der aktuelle Aufruf wirbt Projektvorschläge ein, die zur Entwicklung wissenschaftlich fundierter Grundlagen sowie zukunftsfähiger Konzepte und Verfahren für die emissionsarme Bereitstellung und Nutzung von Wärme aus Biomasse durch kleine Biomassefeuerungsanlagen beitragen. Die Projekte sollen die Markterfordernisse zielgerichtet im Blick haben und der systemdienlichen Nutzung von Wärme aus Biomasse eine Entwicklungsperspektive geben.
    Der Förderaufruf „Saubere Verbrennung von festen Biobrennstoffen in Kleinfeuerungsanlagen mit sehr geringen Schadstoffemissionen“ steht unter
    https://www.fnr.de/projektfoerderung/foerderprogramm-nachwachsende-rohstoffe/akt...

    zur Verfügung. Projektvorschläge können bis zum 30. März 2020 bei der FNR eingereicht werden.


    Contact for scientific information:

    Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
    Dr.-Ing. Andrej Stanev
    Tel.: +49 3843 6930-134
    E-Mail: a.stanev@fnr.de


    More information:

    https://www.fnr.de/projektfoerderung/foerderprogramm-nachwachsende-rohstoffe/akt...
    https://www.fnr.de/


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars
    Energy, Environment / ecology
    transregional, national
    Research projects, Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay