idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
10/07/2019 14:38

Vorläufige Semesterzahlen der Hochschule Darmstadt

Simon Colin Hochschulkommunikation
Hochschule Darmstadt

    Darmstadt/Dieburg – 3.605 „Erstis“ begrüßt die Hochschule Darmstadt (h_da) im startenden Wintersemester 2019/2020. Damit ist die Zahl der jungen Menschen, die sich in das erste Fachsemester eines regulären Studiengangs eingeschrieben haben, weiterhin auf einem hohen Niveau, liegt aber etwas unter der Vorjahreszahl (2018: 3.826 Erstsemesterstudierende). Damit folgt die h_da einer hessenweiten Entwicklung. Insgesamt sind an der h_da aktuell (Stand: 2. Oktober) 16.376 Studierende eingeschrieben. 2018 waren es zu einem vergleichbaren Zeitpunkt 17.062 Studierende, 2017 waren es 16.604 Studierende.

    Von den aktuell 16.376 Studierenden sind 10.070 Studenten und 6.306 Studentinnen. Für das Wintersemester 2019/20 gingen insgesamt 14.753 Bewerbungen ein, ein Jahr zuvor waren es 16.745 Bewerbungen. Alle Angaben für das Wintersemester 2019/20 sind vorläufig, die endgültigen Zahlen liegen am 15. November vor.

    Insgesamt haben Studierende an der Hochschule Darmstadt die Wahl zwischen 71 eigenständigen Studiengängen, davon werden 37 mit einem Bachelor abgeschlossen, 32 mit einem Master und 2 mit einem Diplom. Mit Blick auf die Nachfrage verzeichnete der Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit Plus – Migration und Globalisierung“ eine 23mal höhere Bewerberzahl als die zur Verfügung stehenden Plätze. 20mal höher war die Nachfrage für den Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie, gefolgt vom Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (10mal höher).

    Rein quantitativ betrachtet beginnt im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen mit 256 neuen Studierenden der größte Jahrgang unter den h_da-Studiengängen. 1.313 Absolventinnen und Absolventen verließen im Wintersemester 2018/19 die Hochschule Darmstadt, davon 888 in den MINT-Fächern (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik).


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils
    interdisciplinary
    regional
    Organisational matters, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay