Bundesministerin Karliczek besucht Uni Rostock

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
11/08/2019 13:49

Bundesministerin Karliczek besucht Uni Rostock

Martina Kaminski Presse- und Kommunikationsstelle
Universität Rostock

    Anlässlich des 600. Universitätsjubiläum besucht die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, am 11. November 2019 die Universität Rostock. Sie wird auf dem Internationalen Symposium „Die Zukunft der Interdisziplinären Forschung“ ein Grußwort halten.

    Das Fest-Symposium präsentiert mit den Themenfeldern Gesundheit, Umwelt und Deutungsmacht drei wichtige Forschungsgebiete der Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock.
    Die erste Podiumsdiskussion „Länger leben, aber wie? – Forschung für ein längeres und gesünderes Leben“ eröffnet die Elektrotechnikerin Professor Ursula van Rienen (Universität Rostock). Der Meeresbiologe Professor Ulrich Bathmann (IOW / Universität Rostock) leite in die zweite Diskussionsrunde zum Thema „Begrenzte Ressourcen und wie mir mit ihnen umgehen sollten“ ein. Das abschließende Thema „Deutungsmacht in der modernen Gesellschaft angesichts von Demokratieskepsis und Populismus“ eröffnet der Philosoph Prof. Dr. Heiner Hastedt (Universität Rostock).
    Als weitere nationale und internationale Gesprächspartner sind geladen: der Neurologe Prof. Dr. Dr. h. c. Günther Deuschl (Universität Kiel), der Transplantationsbiologe Prof. Dr. Rutger Ploeg (Universität Oxford, Großbritannien), die Leiterin der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern der Techniker Krankenkasse, Manon Austenat-Wied, der Chemiker Prof. Dr. Christian Müller (Freie Universität Berlin), die Ökologin und Hydrologin Prof. Dr. Helen Jarvie (NERC Centre for Ecology and Hydrology, Wallingford, Großbritannien), die Vorsitzende des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern von Bündnis 90 / Die Grünen, Claudia Schulz, der Soziologe Prof. Dr. Heinz Bude (Universität Kassel), der Historiker und Rektor, Prof. Dr. Ioan-Aurel Pop (Babeş-Bolyai Universität, Rumänien) sowie der Autor und Journalist, Dr. Rainer Hank, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

    Die Diskussion unter Beteiligung des Publikums moderiert Jan-Martin Wiarda (Berlin).


    More information:

    http://Programm unter: https://www.uni-rostock.de/universitaet/aktuelles/veranstaltungen/detailansicht/...


    Attachment
    attachment icon Programm

    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    interdisciplinary
    transregional, national
    Scientific conferences, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay