Dr. Tiberiu (Tibor) Hartel, Cluj-Napoca (Rumänien), erhält den Preis der BBAW, gestiftet von der Peregrinus-Stiftung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
11/29/2019 16:37

Dr. Tiberiu (Tibor) Hartel, Cluj-Napoca (Rumänien), erhält den Preis der BBAW, gestiftet von der Peregrinus-Stiftung

Kirsten Schröder Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

    Berlin, 29. November 2019. Der Preis der BBAW, gestiftet von der Peregrinus-Stiftung (Rudolf Meimberg), geht in diesem Jahr an Dr. Tiberiu (Tibor) Hartel, für seine großen Leistungen in der Nachhaltigkeitsforschung, als Zoologe, als Historiker der Waldweide-Wirtschaft, als Sozioökonom, als Publizist und als Projektmanager. Der mit 8.000 Euro dotierte Preis wird im Zweijahresrhythmus für herausragende Leistungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den ost- und südosteuropäischen Ländern vergeben. Die Verleihung erfolgt am 29. November 2019 im Rahmen der Festsitzung zum Einsteintag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften im Nikolaisaal in Potsdam.

    Tibor Hartel studierte Biologie an der Babeș-Bolyai-Universität in Cluj-Napoca (Klausenburg/Rumänien) und war anschließend als Lehrer tätig. Von 2004 bis 2008 erstellte er seine Dissertation an der Rumänischen Akademie der Wissenschaften in Bukarest und an der Ovidius-Universität in Konstanţa (Konstanz) zur Amphibienökologie in Transsilvanien (Siebenbürgen). 2009 und 2010 erhielt er jeweils ein Temminck-Fellowship am „Naturalis Biodiversity Center“ in Leiden, dem nationalen Forschungszentrum für Biodiversität der Niederlande. 2012 wurde er mit einem zweijährigen Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung ausgezeichnet, das ihn an die Leuphana Universität Lüneburg führte. Dort wandte er sich der Nachhaltigkeitsforschung mit dem Fokus „südosteuropäische Agrarlandschaften“ zu. Von 2014 bis 2018 war er Associate Professor an der Sapientia Universität in Cluj-Napoca; 2018 wechselte Tibor Hartel an die dortige Babeș-Bolyai-Universität.

    Tibor Hartel hat sein Forschungsgebiet systematisch entwickelt – ausgehend von der Zoologie über den historisch gewachsenen landschaftlichen Zusammenhang von Tieren und Pflanzen bis hin zur nachhaltigen landwirtschaftlichen Nutzung. Sein besonderes Augenmerk liegt auf Entwicklungsmethoden, die einen ökonomisch relevanten Effekt erzeugen und dennoch Nachhaltigkeit erreichen sollen. Davon zeugen zahlreiche Publikationen. Das Studium sozial-ökonomischer Systeme betreibt Herr Hartel aber nicht nur untersuchend und theoretisch-beschreibend, sondern vor allem in konkreten Projekten, in die er alle Interessenten, die Landbesitzer wie die Vertreter der Gemeinden und die Politiker, einzubinden versteht. In einer Zeit des großflächigen Landverbrauchs haben Herrn Hartels Arbeit und seine Projekte europaweit Aufmerksamkeit gefunden, sodass er auch ein häufig hinzugezogener Berater und Gutachter weit über Rumänien hinaus geworden ist.


    Contact for scientific information:

    Pressekontakt:
    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    Präsidialbüro
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Kirsten Schröder, Leitung i.V.
    Jägerstraße 22/23
    10117 Berlin
    Tel. 030/20370-657
    Fax: 030/20370-366
    E-Mail: kschroeder@bbaw.de


    More information:

    http://www.bbaw.de


    Attachment
    attachment icon Pressemitteilung als PDF

    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    transregional, national
    Press events
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay