UNESCO-Lehrstuhl-Konferenz zu Besuch in der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
12/03/2019 14:22

UNESCO-Lehrstuhl-Konferenz zu Besuch in der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land

Karin Röhrich M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Junior Uni Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität für das Bergische Land gGmbH

    Rund 70 Vertreter von UNESCO-Lehrstühlen aus 19 Nationen besuchten am Montag die bundesweit einmalige Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land. Die Wissenschaftler sind Teilnehmer einer internationalen Konferenz eines Netzwerks, in dem mehr als 750 UNESCO-Lehrstühle zusammenarbeiten. Gastgeber ist der UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management unter Leitung von Prof. Dr. Christine Volkmann an der Bergischen Universität Wuppertal.

    Die Junior Uni als außerschulische Bildungseinrichtung passt gut ins Tagungsprogramm, das unter anderem innovative inter- und transdisziplinäre Formate in Forschung, Transfer und Lehre als Fokus hat. Das pädagogische Konzept der Junior Uni, jungen Menschen ohne Druck und auf Augenhöhe in kleinen Gruppe die Freude am lebenslangen Lernen zu vermitteln - und dies komplett privat finanziert – ist bislang einzigartig in Deutschland.

    Nach einem kurzen Vortrag mit vielen interessierten Zwischenfragen und anschließendem Rundgang mit der Junior Uni-Geschäftsführung zeigten sich die internationalen Gäste beeindruckt von der Bildungseinrichtung. Junior Uni-Gründer Prof. Ernst-Andreas Ziegler freute sich: „Es ist uns eine große Ehre, dass dieser hochkarätige Wissenschaftskreis uns besucht. Ich bin sehr erfreut, dass die Gäste für das Konzept der Junior Uni in ihren Heimatländern werben werden.“

    Beim anschließenden Abendempfang in der Wuppertaler Stadtsparkasse schwärmten die Wissenschaftler im Austausch mit Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen, vom einzigartigen Konzept der Junior Uni.


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Teaching / education
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay