TU Berlin: Pressekonferenz 15. Januar 2020: Neuer KI-Leuchtturm für Berlin

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
01/10/2020 09:32

TU Berlin: Pressekonferenz 15. Januar 2020: Neuer KI-Leuchtturm für Berlin

Stefanie Terp Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
Technische Universität Berlin

    Gemeinsame Presseeinladung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Berliner Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung und der TU Berlin

    Neuer KI-Leuchtturm für Berlin

    15. Januar 2020: Einladung zur Pressekonferenz anlässlich der Etablierung eines neuen Berliner KI-Forschungsleuchtturms an der TU Berlin durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek und den Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller.

    Neue Verfahren in der Künstlichen Intelligenz und den Data Sciences werden in den kommenden Jahren nicht nur die Wissenschaft, sondern auch die Wirtschaft und die Gesellschaft grundlegend verändern – darin sind sich Expert*innen einig. Weltweit entstehen an den Top-Universitäten große Forschungszentren, die sich mit der Beherrschung der Datenexplosion (Big Data) und der Entwicklung neuer Lernalgorithmen (Maschinellem Lernen) beschäftigen. Berlin verfügt mit dem Berliner Big Data Center (BBDC) und dem Berliner Zentrum für Maschinelles Lernen (BZML), beide an der TU Berlin angesiedelt, über zwei vom Bundesforschungsministerium geförderte KI-Kompetenzzentren, die an den wesentlichen Grundlagen der künstlichen Intelligenz (KI) forschen. Diese werden künftig im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung zu einem gemeinsamen Zentrum gebündelt. Das neue Zentrum erhält eine erweiterte Förderung vom Bund, das Land Berlin stellt Mittel für zusätzliche KI-Professuren zur Verfügung.

    An dem Pressetermin werden die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, der Präsident der TU Berlin Prof. Dr. Christian Thomsen, der Direktor des BBDC Prof. Dr. Volker Markl sowie der Direktor des BZML Prof. Dr. Klaus-Robert Müller teilnehmen.

    Zeit: Mittwoch, 15. Januar 2020, 13 bis 14 Uhr
    Ort: Forum Digitale Technologien, Salzufer 6 / Eingang Otto-Dibelius-Straße, 10587 Berlin

    Pressevertreter*innen sind herzlich eingeladen und melden sich bitte an unter: pressestelle@tu-berlin.de.

    Vor Ort werden geeignete Demonstratoren konkrete Forschungsprojekte vorstellen.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Stefanie Terp
    TU Berlin
    Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
    Tel.: 030 314-23922
    E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Economics / business administration, Electrical engineering, Information technology, Mathematics
    transregional, national
    Press events
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay