TU Berlin: Was wäre, wenn...? Einladung zum Hybrid Talk "Spekulation" am 13. Februar 2020

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Share on: 
02/10/2020 09:51

TU Berlin: Was wäre, wenn...? Einladung zum Hybrid Talk "Spekulation" am 13. Februar 2020

Stefanie Terp Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
Technische Universität Berlin

    Einladung zum „Hybrid Talk“ der UdK Berlin und TU Berlin zum Thema „Spekulation“

    „Was wäre, wenn...?“ ist die Frage, die einigen der Ergebnisse vorausgeht, die uns die Sprecher*innen der 39. Hybrid Talks vorstellen. Das Thema „Spekulation“ lässt überlegen, was anders wäre, hätte es nicht bestimmte technische Weichenstellungen gegeben. Es wird spekuliert, was sein wird und in welche Richtung die Welt sich hin entwickelt. Außerdem stellt sich die Frage, woher Wissen kommt, ob der dahinterstehende Körper (nicht nur das Gehirn) dieses mitgestaltet. Und was hat es mit Spekulationen als Gegenstand von Transaktionen auf sich? Diese und andere Fragen werden von den Sprecher*innen aus verschiedenen Disziplinen und Blickwinkeln in kurzen Vorträgen gestellt, beleuchtet und vielleicht gar beantwortet, wir können nur spekulieren.

    Sie sind herzlich zur Veranstaltung „Hybrid Talks XXXIX“ eingeladen.
    Zeit: Donnerstag, 13. Februar 2020, 18.00 Uhr
    Ort: TU Berlin, Hybrid Lab, Marchstraße 8, 10587 Berlin
    Der Eintritt ist frei. Keine Voranmeldung erforderlich.

    Es erwarten Sie Beiträge von folgenden Referent*innen:

    „KI im Jahr 2040 - Spekulation in der Technikentwicklung“
    Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Sabine Ammon, TU Berlin, Wissensdynamik und Nachhaltigkeit in den Technikwissenschaften

    „Klimaspekulation: von Beobachtungen zu Klimaprojektionen“
    Prof. Dr. Dieter Scherer, TU Berlin, Klimatologie

    „Wissen wollen (Pasolini/Hayes)“
    Prof. Dr. Kathrin Peters, UdK Berlin, Institut für Geschichte und Theorie der Gestaltung

    „Spekulation als Triebkraft von Wachstum und Krise“
    Prof. Dr. Martin Gornig, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, Abteilung Unternehmen und Märkte

    „Spekulative Fiktionen und andere Welten“
    Wenzel Mehnert, M.A., UdK Berlin, Institut für Zeitbasierte Medien

    Die Hybrid Talks laden zur gegenseitigen Inspiration und Vernetzung ein. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen beleuchten aus ihrer Perspektive das Thema „Spekulation“ in kurzen Präsentationen von je 10 Minuten. Der Austausch wird im Anschluss an die Vorträge in lockerer Atmosphäre fortgesetzt.

    Die Hybrid Plattform ist eine gemeinsame Projektplattform der Universität der Künste Berlin und der Technischen Universität Berlin im Rahmen des Campus Charlottenburg. In dem gemeinsamen Pilotprojekt arbeiten Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Expert*innen über die Grenzen der einzelnen Disziplinen und Universitäten hinaus an zukunftsträchtigen Themen und Fragestellungen.

    Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.hybrid-plattform.org/veranstaltungen/hybrid-talks/detail/detail/News...

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Nina Horstmann
    Hybrid Plattform
    Tel.: 030 3185 2721
    E-Mail: nina.horstmann@hybrid-plattform.org


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students
    Economics / business administration, History / archaeology, Media and communication sciences, Oceanology / climate, Philosophy / ethics
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay