Harald Schmidt über "Populärkultur(en)", 20.02.20, 19 Uhr, Heimathafen Neukölln, Berlin

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Share on: 
02/11/2020 09:30

Harald Schmidt über "Populärkultur(en)", 20.02.20, 19 Uhr, Heimathafen Neukölln, Berlin

Dr. Verena Bopp Geschäftsstelle
Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

    Die Junge Akademie feiert ihr 20-jähriges Jubiläum mit der Veranstaltungsreihe "Cha(lle)nging Perspectives" im Heimathafen Neukölln in Berlin. Zum Auftakt diskutieren Mitglieder der Jungen Akademie mit Harald Schmidt über "Populärkultur(en)".

    Weitere Jubiläumsveranstaltungen auf http://www.2020.diejungeakademie.de

    Als Schauspieler, Entertainer, Kabarettist und Kolumnist lotet Harald Schmidt die Möglichkeiten von Fernsehen, Kabarett und Theater, von Ernst und Unterhaltung, von ‚Hochkultur‘ und ‚leichter Kultur‘ virtuos aus und verändert dabei auch die Perspektive auf das, was Populärkultur ist und sein kann.

    Grund genug für die Arbeitsgruppe „Populärkultur(en)“ der Jungen Akademie, Harald Schmidt einzuladen. Was ist – oder war – eigentlich Fernsehen? Wie ist Satire in (un)ernsten Zeiten möglich? Was ist überhaupt Populärkultur? Und schließlich: Was kann Wissenschaft von Populärkultur lernen? Diese und andere Fragen wollen der Islamwissenschaftler Simon Wolfgang Fuchs, die Geschichtswissenschaftlerin Valeska Huber und der Althistoriker Christoph Lundgreen gemeinsam mit Harald Schmidt diskutieren. Durch den Abend führt der Literaturwissenschaftler und Sprecher der Arbeitsgruppe Michael Bies.

    Die Reihe „Cha(lle)nging Perspectives“ bringt an sechs Abenden unseres Jubiläumsjahrs 2020 namhafte Gäste aus Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit auf die Bühne des Heimathafens Neukölln in Berlin. Vorgestellt und befragt werden unsere Gäste von Mitgliedern aus sechs Arbeitsgruppen der Jungen Akademie zu aktuellen wissenschaftlichen und anderen gesellschaftlichen Großthemen. Es geht dabei bewusst auch darum, kritische Stimmen zu Wort kommen zu lassen, um auf diese Weise interessante Perspektivwechsel zu provozieren. Das Publikum ist eingeladen, mitzudiskutieren und neue Sichtweisen auf vieldebattierte Themen zu entwickeln.

    Der Eintritt ist frei. Einlass ab 18:30 Uhr nur mit gültigem Ticket von eventbrite oder nach Vorlage eines gültigen Presseausweises.

    Die Junge Akademie ist die weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftler*innen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Kunst.


    More information:

    https://2020.diejungeakademie.de/ weitere Informationen
    https://www.eventbrite.de/e/challenging-perspectives-harald-schmidt-zu-gast-bei-... kostenlose Tickets


    Attachment
    attachment icon Presseeinladung Die Junge Akademie trifft Harald Schmidt, 20.02.20, 19 Uhr, Heimathafen Neukölln in Berlin

    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Cultural sciences, Media and communication sciences, Music / theatre, Social studies
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay