Beiträge bis zum 23. März melden: Tagung widmet sich Perspektiven für Studierenden-Erfolg

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Share on: 
02/14/2020 10:14

Beiträge bis zum 23. März melden: Tagung widmet sich Perspektiven für Studierenden-Erfolg

Hochschulkommunikation Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Kaiserslautern

    Wie arbeiten Hochschulen für den Studierenden-Erfolg? Welche institutionellen Maßnahmen wirken wie? Welche Bedingungen fördern das Gelingen der Maßnahmen? Welchen Stolpersteinen begegnet man in der Umsetzung von Maßnahmen? Um Fragen wie diese geht es bei der Tagung „Perspektiven für Studierenden-Erfolg“. Sie findet vom 2. bis 3. September auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) statt. Wer sich mit einem Vortrag oder Workshop daran beteiligen möchte, hat noch bis zum 23. März Gelegenheit, seinen Beitrag zu melden.

    Das Kooperationsprojekt „Studierenden-Erfolg erhöhen“ der TU Kaiserslautern und der Hochschule Kaiserslautern (HS KL) richtet die Tagung aus. Ziel ist der kritisch geprägte Erfahrungsaustausch zum Beispiel in Hinblick auf Genese, Durchführung und Evaluation von Maßnahmen(-bündeln), die zur Erhöhung des Studierenden-Erfolg beitragen sollen.

    Im kollegialen Austausch geht es um die kritische Reflexion aus Sicht der Praxis, den hochschulübergreifenden Vergleich, die Einordnung der Erfahrungen aus Sicht der Studienerfolgs- und Studienabbruchforschung, der Transitionsforschung oder der Interventions- und Wirkungsforschung. Neben der Frage, wie positiv Wirksames in den Regelbetrieb überführt werden kann, geht es insbesondere um Ideen und Konzepte für die Zukunft.

    Weitere Informationen zur Tagung gibt es unter www.uni-kl.de/refls/veranstaltungen/
    Hier findet sich auch die Vorlage zur Einreichung der Beiträge. Diese kann bis zum 23. März an folgende E-Mail-Adresse gesandt werden: refqsl@verw.uni-kl.de

    Fragen beantworten:
    Peter Bittner
    Referat Qualität in Studium und Lehre / TU Kaiserslautern
    E-Mail: peter.bittner(at)verw.uni-kl.de

    Carolin Schultz
    Referat Qualität in Studium und Lehre / TU Kaiserslautern
    E-Mail: carolin.schultz(at)verw.uni-kl.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Teaching / education
    transregional, national
    Research projects, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay