PH Ludwigsburg gewinnt bundesweite Ausschreibung zur Digitalisierung der Lehre und der „Student Journey“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
04/09/2020 11:18

PH Ludwigsburg gewinnt bundesweite Ausschreibung zur Digitalisierung der Lehre und der „Student Journey“

Dr. Ingrid Honold Hochschulkommunikation, Pressereferat
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

    Die Abteilung für Internationales Bildungsmanagement der PH Ludwigsburg hat im Förderprojekt „Internationale Mobilität und Kooperation Digital (IMKD)“, das vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) ausgeschrieben wurde, einen Erfolg erzielt. Insgesamt stehen der Hochschule und ihren Projektpartnern aus Ägypten, China, England, Frankreich, der Schweiz und den USA für die kommenden drei Jahre rund eine Million Euro an zusätzlichen Mitteln zur Digitalisierung der Lehre und der Studierendenverwaltung zur Verfügung.

    „Es war ein harter Wettbewerb“, berichtet der Projektleiter Dr. Michael Krüger, „von 68 Hochschulen, die sich auf den Fördertopf beworben haben, haben letztlich nur sechs Hochschulen das Rennen gemacht. Das ist eine Förderquote von gerade einmal neun Prozent.“ „Wir sind sehr stolz, dass die PH Ludwigsburg unter den Gewinnern ist“, so der Rektor der Pädagogischen Hochschule, Professor Dr. Martin Fix. Das Projekt, mit dem die Abteilung sich auf die Förderung beworben hat, trägt den Namen „International Digital Education Network (IDEN)“. Es setzt sich zum Ziel, zentrale und häufig wiederkehrende Lehrbausteine durch Animationen und Lehrvideos ansprechend zu digitalisieren. Diese Lehrbausteine sollen dann flexibel in lokalen und internationalen Studiengängen zum Einsatz kommen.

    Insgesamt liegt die Aufgabe darin, die Lehrinhalte in kleinere Lernbausteine zu überset-zen, die flexibel kombinierbar sind und mobil genutzt werden können. Dennoch muss das pädagogische Verhältnis zwischen Lehrendem und Lernendem erhalten bleiben, wenn die e-Lehre nicht das gleiche Schicksal teilen will, das schon das Schulfernsehen oder die Sprachlabore vor Jahrzehnten ins Aus manövrierten. „Von der Idee, die Lehrenden durch Technik zu substituieren, müssen wir grundlegend Abstand nehmen“ meint Michael Krüger. Vielmehr kommt es auf eine sinnvolle Unterstützung des Lernverhältnisses an, das nur zwischen Menschen bestehen kann. Die besondere Herausforderung des Projektes liegt darin, Lehrmaterialien zu entwickeln, die didaktisch wertvoll sind und die zugleich auch produktionstechnisch auf lange Sicht realisierbar erscheinen. „Die Produktion von Animationsfilmen und Lehrvideos ist sehr aufwändig. Es erfordert eine dezidierte Bildungsmanagement-Perspektive, um hier Lernarchitekturen zu entwickeln, die auch nachhaltig aufrechterhalten werden können“. Ein erster Prototyp für einen Animations-film haben die Projektpartner bereits in der Vorbereitungsphase gemeinsam erstellt. Er kann auf der Homepage des Studiengangs International Education Management (www.inema-master.com) abgerufen werden.

    „Gerade die internationale Zusammenarbeit mit Expert*innen auf verschiedenen Kontinenten innerhalb des Projekts ermöglicht hochwertige Ergebnisse und stärkt die internationale Vernetzung der Hochschule“ freut sich Prorektor Professor Dr. Jörg-U. Keßler. „Damit leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag sowohl innerhalb der Digitalisierungsstrategie als auch der Internationalisierungsstrategie der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und liefert wichtige Impulse für eine nachhaltige Umsetzung weit über das eigentliche Projekt hinaus“ ergänzt Prorektor Professor Dr. Peter Kirchner.

    Ein weiteres Ziel des Projektes ist der Ausbau der Digitalisierung der „Student Journey“. Alle Kontaktpunkte die Studierende mit der Hochschule haben – von der Einschreibung über die Stundenplangestaltung, die Noteneinsicht, die Anrechnung von im Ausland erbrachten Studienleistungen bis hin zur Exmatrikulation und der Datenmitnahme – sollen digital besser unterstützt werden, als dies bislang der Fall ist. Hier ist die Hochschule schon seit Längerem auf dem Weg und erhofft sich durch das Projekt weiteren Rücken-wind. Auch der Datenaustausch zwischen Hochschulen soll erleichtert und eine EMREX-Infrastruktur (Easy Mobility on Recognition of External Studies) aufgebaut werden.


    Contact for scientific information:

    Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
    Internationales Bildungsmanagement
    Dr. Michael Krüger
    E-Mail: krueger(at)ph-lduwigsburg.de
    Tel: 07141-140 828


    More information:

    https://bildungsmanagement.ph-ludwigsburg.de/inema Website Studiengang International Education Management
    https://www2.daad.de/presse/pressemitteilungen/de/76184-daad-foerdert-sechs-gros... Pressemeldung des DAAD


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students
    interdisciplinary
    transregional, national
    Contests / awards, Research projects
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay