Förderung interdisziplinärer KI-Projekte mit bis zu 150.000 Euro pro Projekt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
05/20/2020 14:09

Förderung interdisziplinärer KI-Projekte mit bis zu 150.000 Euro pro Projekt

Jens Rehländer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
VolkswagenStiftung

    Stiftung Niedersachsen und VolkswagenStiftung starten gemeinsame Förderinitiative LINK-Masters.

    Mit dem Förderprogramm LINK – Künstliche Intelligenz in Kunst und Kultur erkundet die Stiftung Niedersachsen seit Anfang 2019 die Schnittmenge zwischen Kultur und Künstlicher Intelligenz (KI). Mit LINK-Masters schreibt die Stiftung nun gemeinsam mit der VolkswagenStiftung die Förderung interdisziplinärer Projektarbeit aus. Ziel ist die Entwicklung exemplarischer KI-Projekte im Kulturbereich und die Vernetzung der unterschiedlichen Expertinnen und Experten aus Kunst, Kultur und Informatik. Die Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2020.

    LINK-Masters folgt einem dreistufigen Verfahren: Aus den Bewerbungen werden durch eine Jury 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt und zu einem 3-tägigen Auftaktworkshop nach Hannover eingeladen. Aus dem Workshop heraus können sich neue und bestehende Teams mit ihren Projektideen für insgesamt 10 Planning Grants in Höhe von jeweils 10.000 Euro bewerben. Im Sommer 2021 werden die entstandenen Konzepte und der bis dahin erreichte Arbeitsstand auf einem Präsentationstag vorgestellt. Die Jury wählt drei Vorhaben aus, die mit je 150.000 Euro für die Realisierung in den folgenden 12 bis 18 Monaten ausgestattet werden. Diese Projekte werden bei GitHub und unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht und sollen zur Nachahmung und Weiterentwicklung anregen.

    Lavinia Francke, Generalsekretärin der Stiftung Niedersachsen: "Wir konnten bereits während unserer KI-Tagung und in der KI-Schule sehen, welch kreatives Potenzial aus der Zusammenarbeit von IT und Kultur entsteht. Mit LINK-Masters bieten wir nun eine Fördermöglichkeit, wirklich beispielhafte Ideen für den Kulturbereich zu realisieren."

    Dr. Georg Schütte, Generalsekretär der VolkswagenStiftung: "Die interdisziplinäre Zusammenarbeit bietet großartige Chancen und neue Perspektiven. Mit unserem Programm 'Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen' fördern wir bereits die wissenschaftliche Kollaboration in den Gesellschafts- und Technikwissenschaften. Wir sind gespannt auf die Ideen und Ergebnisse, die nun konkret für den Kulturbereich entstehen werden."


    DIE STIFTUNG NIEDERSACHSEN:

    Seit 1987 engagiert sich die Stiftung Niedersachsen für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung im ganzen Land. Als Landeskulturstiftung stärkt sie durch die Förderung gemeinnütziger Projekte die Vielfalt der Kultur in Niedersachsen und trägt zur Profilierung des Kulturstandortes bei. Pro Jahr fördert die Stiftung rund 200 Projekte und ist selbst operativ tätig. Seit 2019 fördert die Stiftung mit dem Programm LINK die Auseinandersetzung von Kulturschaffenden mit Künstlicher Intelligenz.

    Informationen zum Programm finden sich unter https://www.link-niedersachsen.de.

    DIE VOLKSWAGENSTIFTUNG:

    Die VolkswagenStiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Mit einem Fördervolumen von insgesamt etwa 150 Mio. Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hierzulande überhaupt. Ihre Mittel vergibt sie ausschließlich an wissenschaftliche Einrichtungen. In den mehr als 50 Jahren ihres Bestehens hat die VolkswagenStiftung rund 33.000 Projekte mit insgesamt mehr als 5,1 Mrd. Euro gefördert. Mit 'Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen' fördert die Stiftung bereits Konsortien aus Technik-, Gesellschafts- und/oder Geisteswissenschaften und stärkt die interdisziplinäre KI-Forschung.

    Informationen zum Programm finden sich unter https://www.volkswagenstiftung.de/kuenstliche-intelligenz


    KONTAKTE:

    Stiftung Niedersachsen
    Katharina Nitsch
    Referentin Kommunikation
    Tel. 0511 - 990 54 18
    nitsch@stnds.de
    https://www.stnds.de
    https://www.link-niedersachsen.de

    VolkswagenStiftung
    Jens Rehländer
    Leiter Kommunikation
    Tel. 0511 - 8381 380
    rehlaender@volkswagenstiftung.de
    https://www.volkswagenstiftung.de


    More information:

    https://www.link-niedersachsen.de Informationen zum Programm LINK-Masters.
    https://www.volkswagenstiftung.de/kuenstliche-intelligenz Informationen zur Förderinitiative "Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen".


    Attachment
    attachment icon Details der Ausschreibung LINK-Masters

    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Art / design, Cultural sciences, Mechanical engineering, Social studies
    transregional, national
    Cooperation agreements, Science policy
    German


    Im Programm LINK-Masters werden interdisziplinärer KI-Projekte mit bis zu 150.000 Euro pro Projekt gefördert.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay