idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
05/20/2020 15:41

„Neue Deutsche Biographie“: Bd. 27 unter Passauer Redaktionsleitung erschienen

Katrina Jordan Abteilung Kommunikation
Universität Passau

    Die „Neue Deutsche Biographie“, herausgegeben von der Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München, ist das seit 1953 erscheinende grundlegende biographische Informationsmittel für die Lebensläufe verstorbener bedeutender Persönlichkeiten des deutschen Sprach- und Kulturbereichs; erfasst werden damit also auch Österreich und die Schweiz. Das Gesamtwerk ist auf 28 Bände angelegt, die bis 2023 vorliegen sollen. Seit 2014 wird die Redaktion von Prof. Dr. Hans-Christof Kraus geleitet, dem Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Passau.

    Kürzlich ist der 960 Druckseiten umfassende Band 27 („Vockerodt“ bis „Wettiner“) der Neuen Deutschen Biographie“ erschienen, der etwa 800 Artikel umfasst und sich zeitlich von der heiligen Walburga aus dem 8. Jahrhundert bis zum verstorbenen früheren Außenminister Guido Westerwelle (verstorben am 18.3.2016) erstreckt. Zu den hier aufgenommenen besonders prominenten Persönlichkeiten zählen u. a. Richard und Cosima Wagner, Walther von der Vogelweide, Max Weber, Carl Friedrich und Richard von Weizsäcker sowie Albrecht von Wallenstein.

    Im Laufe der Jahrzehnte sind insgesamt etwa 23.700 Personen erfasst worden, wobei es sich nicht nur um Berühmtheiten – also um Prominente erster Ordnung – handelt, sondern ebenfalls um allgemein weniger bekannte, dafür jedoch in ihrem jeweiligen Kontext wichtige Persönlichkeiten. Alle Artikel wurden und werden von ausgewiesenen Spezialisten verfasst und anschließend von einer fünfköpfigen Redaktion wissenschaftlich bearbeitet und für den Druck vorbereitet. Die ersten 25 Bände (Stichworte: „Aachen“ bis „Tecklenborg“) sind inzwischen auch digital zugänglich.

    Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau, Tel. 0851 509-1439.


    More information:

    http://www.ndb.badw-muenchen.de/#Aktuell - Nähere Informationen zu allen bisher erschienenen Bänden


    Criteria of this press release:
    Journalists
    History / archaeology, Social studies
    transregional, national
    Scientific Publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).