idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
09/09/2020 12:57

Schwerpunkt: Bildungsforschung - UNIKATE 55 erschienen

Cathrin Becker Ressort Presse - Stabsstelle des Rektorats
Universität Duisburg-Essen

    Ganztagsgymnasium, Studienabbruch, politische Bildung bei 14-Jährigen – das sind einige Themen, denen sich die aktuellen UNIKATE widmen. Das Wissenschaftsmagazin der Universität Duisburg-Essen (UDE) dreht sich in seiner 55. Ausgabe um die Bildungsforschung*. Diese ist ein ausgewiesener Schwerpunkt der UDE.

    Bildung beeinflusst die Lebenschancen jedes Menschen, sie trägt zu einer demokratischen Gesellschaft und zu einer erfolgreichen Wirtschaft bei. Welche Stärken und Schwächen unser Bildungssystem hat und wie es sich weiterentwickeln muss, ist deshalb Gegenstand vieler Forschungen – auch an der UDE. Sie gehört bei den Drittmitteln in diesem Bereich bundesweit zur Spitzengruppe.

    Die UNIKATE beschreiben sechs große Verbundprojekte und drei Einrichtungen, die die Bildungsforschung an der UDE prägen. Dazu zählt das Projekt „Ganz In“, das über zehn Jahre 31 Gymnasien in NRW auf ihrem Weg von der Halbtags- zur Ganztagsschule begleitet hat. Weitere Projekte gehen den Fragen nach, warum so viele Studierende ein naturwissenschaftlich-technisches Studium abbrechen und inwieweit die Schule Jugendlichen demokratische Werte vermittelt.

    Andere Forschungen haben die Übergänge von der Grundschule auf die weiterführenden Schulen untersucht oder das sprachliche Lernen. Sie haben sich damit befasst, wie angehende Lehrkräfte im Studium ausgebildet werden, etwa zu den Themen Vielfalt, Inklusion oder Bildung in der digitalen Welt.

    In Interviews werden drei Forschungszentren vorgestellt: das Interdisziplinäre Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung, das Interdisziplinäre Zentrum für Bildungsforschung sowie das Learning Lab.

    *UNIKATE 55: Bildungsforschung. Auf dem Weg zu einer evidenzbasierten Bildung
    ISBN: 978–3–934359–55–0; ISSN: 1869–3881
    Einzelhefte können bundesweit über jede Buchhandlung für 7,50 Euro bezogen werden. Im Abonnement sind die UNKATE über die Heinrich-Heine-Buchhandlung in Essen (Viehofer Platz 8) zu beziehen.

    Weitere Informationen:
    www.uni-due.de/unikate

    Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/37 9-2429, ulrike.bohnsack@uni-due.de


    Contact for scientific information:

    Dr. Barbara Bigge, Science Support Centre, Tel. 0201/18 3-3254, unikate@uni-due.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Students, Teachers and pupils
    Social studies, Teaching / education
    transregional, national
    Research results, Scientific Publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).