Fünf Finalisten erreichen die Endrunde der ISC3 Innovation Challenge

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
09/16/2020 10:00

Fünf Finalisten erreichen die Endrunde der ISC3 Innovation Challenge

Dr. Christine Dillmann Öffentlichkeitsarbeit
DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

    Die fünf Finalisten der ISC3 Innovation Challenge kommen aus Ägypten, Ghana, Tansania und den USA. Die aktuelle Ausschreibung des Wettbewerbs, den das International Sustainable Chemistry Collaborative Centre (ISC3) organisiert, steht unter dem Motto „Nachhaltig Bauen und Wohnen“. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 25.000 Euro. Insgesamt wurden 47 herausragende Innovationen aus 6 Kontinenten und über 15 Ländern eingereicht.

    Fünf Unternehmen haben mit ihren Konzepten und Präsentationen überzeugt und sich für die Endrunde qualifiziert:

    • „EcoAct Tanzania“ hat eine energiesparende Technologie erfunden, mit der sich aus Plastikabfällen und Verpackungsmaterialien robuste Kunststoffstreben herstellen lassen

    • „Ecovon“ aus Ghana hat eine Formaldehyd-freie biobasierte und erneuerbare Alternati-ve zu Holz auf Basis von Kokosnussschalen und Zuckerrohr-Bagasse entwickelt

    • „Glassolina“ aus Ägypten stellt aus Holz und Plastikabfällen Verbundwerkstoff-Platten her, die dazu beitragen können, den CO2-Fußabdruck von Gebäuden zu verringern

    • Das US-Unternehmen „Reuse Design Laboratory“ entwickelt ein dämmendes Leicht-bau-Baustein-System, das zu 90 % aus recyceltem Trockenbau-Schutt besteht, und trägt damit dazu bei, Bauschutt zu reduzieren

    • „Zila Works“ aus den USA hat ein 100% Bisphenol-A-freies Epoxidharz entwickelt, das aus industriellem Hanf hergestellt wird und in Verbundwerkstoffen und anderen Anwendungen wie Beschichtungen zum Einsatz kommen kann.

    Die fünf Finalisten präsentieren sich auch in einem kurzen Videoclip https://www.linkedin.com/company/international-sustainable-chemistry-collaborati...

    Der Sieger wird beim „Investor Forum and Innovation Showcase“ (21.- 23. Oktober 2020, online unter https://www.isc3.org/en/activities/innovation/2020-investor-forum.html) gekürt.
    Die Finalisten der ISC3 Innovation Challenge 2019/2020 wurden von einer Jury aus 16 inter-nationalen unabhängigen Experten aus ISC3-Partnerorganisationen, dem ISC3 Advisory Board und externen Experten ausgewählt.

    Über ISC3

    Das ISC3 ist eine unabhängige, internationale Institution, die weltweit nachhaltige chemische Lösungen fördert und entwickelt. Es agiert global, ist eine Multi-Stakeholder-Plattform und ein Think-Tank, der Industrie, Politik, Zivilgesellschaft und Forschung vernetzt, um durch ein glo-bales Netzwerk die Zusammenarbeit, Innovation, Forschung und Bildung im Bereich der nach-haltigen Chemie voranzubringen. Das ISC3 wurde 2017 auf Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und des Umweltbundesamtes (UBA) gegründet. Es wird von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) getragen und durch den Research & Education Hub an der Leuphana Universität Lüneburg und den Innovation Hub bei der DECHEMA e.V., Frankfurt, unterstützt.


    More information:

    https://www.linkedin.com/company/international-sustainable-chemistry-collaborati... - Videoclips der Finalisten
    https://www.isc3.org - International Sustainable Chemistry Collaborative Centre


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars
    Chemistry, Construction / architecture, Environment / ecology, Materials sciences
    transregional, national
    Contests / awards
    German


    Nachhaltig Bauen und Leben - ISC3 Challenge 2020


    For download

    x

    International Sustainable Chemistry Collaborative Center


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay