Dr. Anke Morsch zur neuen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V. gewählt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
09/25/2020 12:24

Dr. Anke Morsch zur neuen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V. gewählt

Gerhild Sieber Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Mit der erfolgreichen Premiere des ersten digitalen Deutschen EDV-Gerichtstages geht gleichzeitig ein Wechsel an der Spitze des gleichnamigen Vereins einher: Die Mitglieder-Versammlung des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V. haben Dr. Anke Morsch zu ihrer neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Dr. Anke Morsch ist Präsidentin des Finanzgerichts des Saarlandes.

    Pressemitteilung des Deutschen EDV-Gerichtstages

    Der Wechsel an der Vereinsspitze ist notwendig geworden, weil sich der bisherige Vorsitzende, Prof. Dr. Stephan Ory, entschieden hatte, sein Amt nach sechs Jahren aus gesundheitlichen Gründen abzugeben. „Das waren spannende Zeiten mit vielen Änderungen im technischen und organisatorischen Rahmen des elektronischen Rechtsverkehrs aber auch mit ganz neuen Fragestellungen etwa im Prozessrecht und vielen materiellen Rechtsgebieten“, fasste Ory seine Amtszeit zusammen. In den Jahren seines Vorsitzes wuchs der jeweils im September stattfindende Kongress kontinuierlich von anfangs rund 600 Besuchern bis zur letzten Präsenzveranstaltung im Jahr 2019 auf rund 1000 Teilnehmer. Der virtuelle Kongress konnte in diesem Jahr mit über 1000 Teilnehmern diesen Rekord noch brechen.

    Prof. Dr. Stephan Ory hatte seine Nachfolgerin Dr. Anke Morsch selbst vorgeschlagen.

    Anke Morsch ist dem EDV-Gerichtstag seit langer Zeit verbunden. Von 2012-2017 war sie als Staatssekretärin im Justizministerium des Saarlandes Gründungsmitglied des E-Justice-Rats, der die Grundlagen der Zusammenarbeit beim Einsatz der Informationstechnologie in der Justiz regelt. In dieser Zeit wurde unter anderem der Grundstein für die Entwicklung eines bundesweiten IT-Programms für Gerichte und Staatsanwaltschaften gelegt.

    Anke Morsch dankte bei der Amtsübergabe „meinem Vorgänger, Herrn Professor Ory, der diese Entwicklung als Impulsgeber, aber auch als ‚Kümmerer‘ im besten Sinne mit viel Engagement geleitet und begleitet hat! Als seine Nachfolgerin werde ich alles daransetzen, dass der EDV-Gerichtstag auch weiterhin seinen festen Platz im Reigen der Gerichtstage behält und seine erfolgreiche Arbeit fortsetzt.“

    Als Herausforderungen für die Justiz in der Gegenwart und in der Zukunft sieht sie die Digitalisierung und den Einsatz von KI-unterstützten Verfahren. Dem EDV-Gerichtstag, „gegründet von Professor Herberger und damit ein ,Kind‘ der juristischen Fakultät der Universität des Saarlandes“, komme dabei seit fast drei Jahrzehnten die Rolle des „Vordenkers“ zu. Anke Morsch weiter: „Es freut mich sehr, dass der Gerichtstag mittlerweile zu einer festen Größe in Justiz und Anwaltschaft, national und sogar international geworden ist.“

    Weitere Informationen und Programm:
    https://edvgt2020.expo-ip.com/
    https://www.edvgt.de/

    Kontakt: Dr. Anke Morsch, Vorstandsvorsitzende des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V.: Telefon: +49 (0)681 302-5511; E-Mail: edvgt@jura.uni-sb.de

    Der Deutsche EDV-Gerichtstag e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich mit seiner jährlichen Fachtagung zur Aufgabe gemacht hat, das Zusammenwachsen von IT und Recht zu fördern und kritisch zu begleiten. Im nächsten Jahr feiert der Verein sein 30 jähriges Bestehen. Der 29. EDV-Gerichtstag findet als digitaler Fachkongress vom 23. bis 25. September 2020 statt.


    Criteria of this press release:
    Scientists and scholars
    Law
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


    Wechsel an der Spitze des Deutschen EDV-Gerichtstages e.V.: Prof. Dr. Stephan Ory gibt den Vorsitz an Dr. Anke Morsch ab. Die Präsidentin des Finanzgerichts des Saarlandes wird von der Mitgliederversammlung zur neuen Vorsitzenden gewählt.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay