Schüler sagen das Ergebnis der US-Wahl voraus

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
10/16/2020 12:37

Schüler sagen das Ergebnis der US-Wahl voraus

Henning Zuehlsdorff Pressestelle
Leuphana Universität Lüneburg

    Das US Embassy School Election Project 2020

    Donald Trump und Joe Biden liefern sich ein enges Rennen um die Wahl zum 46. US-Präsidenten. Wer am 3. November die Nase vorn haben wird, das wollen mehr als 5.000 deutsche und amerikanische Schülerinnen und Schüler schon vorher wissen. Seit dem Schuljahresbeginn haben sie sich in ihren Englisch-Kursen damit beschäftigt, den Ausgang der Wahl richtig vorherzusagen. Das bundesweite Schulprojekt wurde von der US-Botschaft in Berlin initiiert. Die Kursinhalte und das Lerndesign wurden von Joannis Kaliampos und Professor Torben Schmidt vom Institute of English Studies der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt. Die Wahlprognose der Schüler wird am 2. November auf http://www.teachaboutus.org veröffentlicht.

    Jeder teilnehmenden Klasse wurde ein US-Staat zugelost. Auf einer interaktiven und webbasierten Lernplattform sind die teilnehmenden Schulklassen direkt mit amerikanischen Partnerschulen vernetzt. Diskussionen mit Schülern und Experten via Zoom, E-Mail und Social Media öffnen das Klassenzimmer und erlauben direkte Einblicke in die Meinungsbildung vor Ort. Inhaltliche Aspekte zur Geschichte, Politik, Wirtschaft, Demographie, Gesellschaft sowie der lokalen und regionalen Medienlandschaft der jeweiligen US-Bundesstaaten werden von den Schülern so aufgearbeitet, dass sie am Ende eine begründete und kreativ gestaltete Wahlprognose für ihren Staat abgeben können.

    Das US Embassy School Election Project 2020 ist eine Weiterentwicklung eines bereits zu den Präsidentschaftswahlen 2008, 2012 und 2016 von der US-Botschaft in Berlin ausgerichteten Projekts, aus denen teilweise überaus zutreffende Wahlprognosen hervorgegangen sind. Das innovative Curriculum für das Projekt entwickelten ein Projektteam der US-Botschaft, der Berliner Bildungsorganisation LIFE e.V. und des Institute of English Studies der Leuphana Universität Lüneburg. Mit Unterstützung des Transatlantic Outreach Program beim Goethe-Institut in Washington D.C. gelang es, Schulklassen mit amerikanischen Partnerschulen zu vernetzen und so einen direkten transatlantischen Informationsaustausch im Wahlprojekt zu ermöglichen.


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Language / literature, Politics, Teaching / education
    transregional, national
    Cooperation agreements, Schools and science
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay