idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Share on: 
01/14/2021 14:09

Veranstaltung CONMEDIA: „Isso, ich schwör! – Verloren im Informationsdschungel?“

Kerstin Lauer Pressesprecherin
Hochschule der Medien Stuttgart

    Seit dem Beginn der Corona-Pandemie erleben Verschwörungsmythen und „Fake Facts“ einen neuen Hype. Das Verhältnis von Wahrheit und Demokratie rückt vermehrt ins Zentrum der gesellschaftlichen Diskussion und im Informationsdschungel unserer vernetzten Welt scheint es nicht immer einfach, den Durchblick zu wahren. 25 Studierende der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM) widmen deshalb ihr Streamingevent CONMEDIA am 27. Januar 2021 dem Themenkomplex „Wahrheit und Demokratie“.

    Ab 18:30 Uhr führen Eliane Wikert und Leonie Brückner vom Institut für Moderation (imo) der HdM durch das breitgefächerte Programm. Dabei übernehmen sie jedoch nicht die klassische Rolle einer Moderatorin, sondern begleiten die Zuschauerinnen und Zuschauer aus der Sicht der Betroffenen.

    Gäste sind auf der Plattform Twitch https://www.twitch.tv/conmedia_hdm_stuttgart herzlich willkommen.

    Was sind die Ursachen dafür, dass immer mehr Menschen kursierenden Unwahrheiten verfallen? Dass „ich schwör” in Diskussionen inzwischen häufig das schlagkräftigste Argument scheint? Fehlt vielleicht die nötige Medienkompetenz? Welche Rolle spielen dabei die sozialen Medien? Und: Welche Gefahren ergeben sich dadurch für unsere Demokratie?

    In Gesprächen mit Expertinnen und Experten sowie in einem Selbstversuch in den sozialen Medien versucht das studentische Team unter anderem, Antworten auf diese Fragen zu geben. Dabei werden auch Konzepte und Ideen vorgestellt, wie den Herausforderungen durch die alltägliche Informationsflut begegnet werden kann.
    Zu Wort kommen in der CONMEDIA unter anderem der Journalist und Produzent Stephan Lamby, der mit zahlreichen Dokumentationen der gesellschaftlichen Spaltung in Demokratien etwa in Deutschland oder den USA auf den Grund gegangen ist. Der Experte für Verschwörungsmentalität, Prof. Dr. Roland Imhoff von der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz gibt Einblick in die psychologischen Ursachen des Verschwörungsglaubens. Victoria Schrank, die Gründerin der App „Talk To Me“, stellt ihr Spiel vor, das hilft mit skeptischen Menschen im eigenen Umfeld umzugehen.
    Ebenfalls zu Gast sind der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Schweiger von der Universität Hohenheim oder der Netzaktivistin und ehemalige Politikerin Katharina Nocun. Sie klärt, welche Rolle die sozialen Medien bei alldem spielen.

    Die CONMEDIA („content in media“) ist eine Eventreihe, die jedes Semester von Studierenden der HdM im Rahmen eines interdisziplinären, journalistischen Transferprojekts organisiert wird. Ziel der Veranstaltung ist die Aufbereitung und Präsentation eines gesellschaftspolitisch relevanten Themas, das zum Nachdenken anregen soll. Etwa 25 Studierende aus dem Bachelorstudiengang Medienwirtschaft und dem Masterstudiengang Unternehmenskommunikation planen dieses Semester CONMEDIA. Sie findet zum zweiten Mal virtuell statt und wird von den Professoren Stephan Ferdinand und Eckhard Wendling betreut.

    Kontakt:
    Prof. Stephan Ferdinand
    Studiengang Medienwirtschaft
    Telefon: 0711 8923 2256
    E-Mail: ferdinand@hdm-stuttgart.de
    Prof. Eckhard Wendling
    Studiengang Medienwirtschaft
    0711 8923-2274
    E-Mail: wendling@hdm-stuttgart.de

    Links:
    Live-Stream: https://www.twitch.tv/conmedia_hdm_stuttgart
    CONEMDIA: https://conmedia-hdm.de/
    Hochschule der Medien Stuttgart: https://www.hdm-stuttgart.de
    Instagram: instagram.com/conmedia_hdm
    Facebook: facebook.com/conmedia


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Information technology, Media and communication sciences, Social studies
    transregional, national
    Press events, Studies and teaching
    German


    Bei der CONMEDIA geht es um den Themenkomplex "Wahrheit und Demokratie"


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).