idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
01/18/2021 09:45

Virtueller Dieburger Markplatz: Video-Pressekonferenz zur „StadtWerkstatt Medien“ am Freitag, 22.01., 11 Uhr

Simon Colin Hochschulkommunikation
Hochschule Darmstadt

    Dieburgs erster virtueller Marktplatz steht kurz bevor. Hierbei bespielen Studierende der Hochschule Darmstadt (h_da) am Samstag, 23.01., unter dem Motto „Getrennt verbunden“ den Facebook-Auftritt der Stadt Dieburg, der Ausgangspunkt für digitale Workshops sein wird. Wir laden Sie sehr herzlich dazu ein, im Rahmen einer Video-Pressekonferenz vorab mehr über die „StadtWerkstatt Medien“ zu erfahren: Am Freitag, 22.01., um 11 Uhr. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte antworten Sie hierzu bis Mittwoch, 20.1., kurz auf diese Mail (presse@h-da.de), Sie erhalten dann die Zugangsdaten. Details zur Teilnahme in wenigen Schritten finden Sie weiter unten.

    Die „StadtWerkstatt Medien“ findet traditionell mitten auf dem Dieburger Marktplatz statt. Pandemiebedingt ist dies nicht möglich, daher haben sich Studierende aus dem Masterstudiengang Internationale Medienkulturarbeit vom Dieburger Mediencampus eine virtuelle Variante überlegt, um mit den Menschen in Kontakt zu treten: Sechs digitale Workshops, an denen Interessierte teilnehmen und sich über das künstlerische und kreative Potenzial digitaler Medien austauschen können. Dazu gehört eine virtuelle Kneipe, ein Fernweh-Generator oder auch eine Dieburger Klanglandkarte.

    Im Rahmen der Video-Pressekonferenz erfahren Sie von Projektleiterin Prof. Sabine Breitsameter, der Lehrkraft für besondere Aufgaben Klaus Schüller und Studierenden mehr über die Inhalte der Workshops und zum Motto des Tages: „Getrennt verbunden“. Am digitalen Pressegespräch nimmt auch Dieburgs Bürgermeister Frank Haus teil, der den Facebook-Auftritt der Stadt in die Hände der Studierenden gibt.

    Das Programm der „StadtWerkstatt Medien“, die am Samstag, 23.1., um 10h mit einem virtuellen gemeinsamen Frühstück startet und gegen 19h endet, findet die interessierte Öffentlichkeit auf der Projektwebseite https://medienkultur.eu Dort sind dann auch die Ergebnisse der Workshops als digitale Medienskulptur im Rahmen einer Online-Ausstellung zu sehen. Diese findet von Freitag, 29.1., bis Sonntag, 31.1., in Kooperation mit dem Museum Schloss Fechenbach statt. Musemsleiterin Maria Porzenheim wird ebenfalls am Pressegespräch teilnehmen.

    So nehmen Journalistinnen und Journalisten an der Video-Pressekonferenz teil:

    - Schreiben Sie eine kurze Mail an presse@h-da.de
    - Sie erhalten dann den Link und das Passwort für den Zugang zur Videokonferenz, die wir über Zoom führen.
    - Folgen Sie am 22.01. um kurz vor 11 Uhr dem Link und geben das Passwort ein.
    - Sie kommen dann automatisch in die Online-Konferenz, sehen und hören alle Teilnehmenden und können auch Ihr Mikrofon und Ihre Webcam einschalten, um zum Beispiel Fragen zu stellen.

    Der virtuelle Konferenz-Raum ist bereits ab 10.45 Uhr geöffnet. Das Pressegespräch wird spätestens um 12 Uhr enden.

    Sollten Sie technische Fragen zur Teilnahme haben, melden Sie sich gerne bei uns, wir gehen das dann vorab einmal mit Ihnen durch. Wichtig ist, dass Sie von einem Gerät mit stabiler Internetverbindung aus an der Video-Pressekonferenz teilnehmen.

    Fortlaufende Neuigkeiten zur Ausstellung gibt es hier:

    Facebook: https://www.facebook.com/MediaArtCulture/
    Instagram @mediaartculture


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Media and communication sciences
    regional
    Press events
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).