idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
01/20/2021 13:00

HSHL-Studie zeigt: Trotz Coronakrise bleibt Digitalisierung für KMU schwierig

Alexandra Engels Kommunikation und Marketing
Hochschule Hamm-Lippstadt

    Forschende der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) untersuchten 2020 den digitalen Kundenzugang bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) vor und während der Coronavirus-Pandemie. Bereits die Ergebnisse einer Befragung aus dem April 2020 zeigten, dass auf KMU ein hoher Anpassungsdruck in Bezug auf Digitalisierung herrscht. Die zweite Befragung offenbart nun, dass mittelständische Unternehmen durch die Coronakrise zwar in die Digitalisierung getrieben werden, der Anschub aber weit weniger stark ist, als angenommen. Die Ergebnisse wurden jetzt im „Digital Marketing Monitor 2021“ veröffentlicht.

    Beim „Digital Marketing Monitor 2021“ untersuchten die HSHL-Wissenschaftler vorwiegend die Region Ostwestfalen. Rund 100 Unternehmen nahmen an der Studie im Herbst 2020 teil. Obwohl aktuell der Umbruch im (digitalen) Kontakt für Kundinnen und Kunden sowie Unternehmen massiv ist, haben die meisten Firmen nur das allernotwendigste gemacht.

    Um im Kontakt mit den Kunden zu bleiben, wurden hauptsächlich Videokonferenzen eingeführt. Der Vergleich des Verhaltens vor und während der Pandemie ergab, dass im Wesentlichen keine weiteren Wege im digitalen Kundenkontakt eingeschlagen wurden. Nicht zuletzt deshalb blieben auch die Möglichkeiten zur Analyse digitaler Kundendaten überwiegend ungenutzt. Der Wegfall von gewohnten und eingeübten Kommunikationsmöglichkeiten, wie zum Beispiel auf Messen, stellt die Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen insbesondere bei der Neukundengewinnung, und das, obwohl es eine Vielzahl von (neuen) digitalen Kundenkontaktmöglichkeiten gibt. „Vereinfacht gesagt: Corona bringt trotz Corona keinen Quantensprung in der Digitalisierung der Mittelständler“, so die Autoren der Studie, Prof. Dr. Uwe Kleinkes und Marcel Hildebrand von der HSHL.

    Die aktuelle Studie ist Teil des Projekts digital-verbunden.net. Gemeinsam mit den Projektpartnern InnoZent OWL e.V. und der Wirtschaftsförderung Dortmund, beschäftigt sich das Projekt „Digital.Verbunden.“ mit der Vernetzung zwischen Unternehmen und Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. KMU sollen Unterstützung bekommen, um neue Lösungen im digitalen Kundenkontakt anzugehen.

    Der Digital Marketing Monitor wird mit Unterstützung der IHK Ostwestfalen und der IHK Lippe durchgeführt und soll im Herbst dieses Jahres erneut starten, um langfristig den Umgang von Mittelständlern mit dem digitalen Kundenkontakt zu untersuchen.

    Das Vorhaben „Digitale Kundenschnittstelle“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie vom Land NRW gefördert.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Uwe Kleinkes
    Lehrgebiet "Technologiemarketing"
    +49 (0)2381 8789-419
    uwe.kleinkes@hshl.de


    More information:

    https://www.digital-verbunden.net/
    https://www.hshl.de/forschungsprojekt-dks/


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars
    Economics / business administration, Media and communication sciences, Social studies
    transregional, national
    Research results
    German


    Portät von Prof. Dr. Uwe Kleinkes


    For download

    x

    Porträt von Marcel Hildebrand


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).