idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/18/2021 12:57

Neuartiger Maser für Präzisionsmessungen und zur Suche nach Dunkler Materie vorgestellt

Petra Giegerich Kommunikation und Presse
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Studie eines chinesisch-deutschen Forschungsteams berichtet über neuen Maser mit vielversprechenden Eigenschaften – Anwendung in der angewandten Wissenschaft und Grundlagenforschung

    Ein binationales Forschungsteam der Chinesischen Universität für Wissenschaft und Technik (USTC) in Hefei, Provinz Anhui, und des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Helmholtz-Instituts Mainz (HIM) hat einen neuartigen Maser vorgestellt. Ein Maser ist mit einem Laser vergleichbar, erzeugt jedoch größere Wellenlängen. Das Akronym steht für „Microwave Amplification through Stimulated Emission of Radiation” beziehungsweise „Mikrowellenverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung“.

    Der neuartige Maser der Kooperationspartner nutzt den Kernspin von Atomen des Isotops Xenon-129, die polarisiert und durch optisch manipulierte Rubidium-Atome sondiert werden, das heißt der Spinzustand von Xenon wird somit ausgelesen. Das Gerät eröffnet nach Darstellung von Prof. Dr. Dmitry Budker, Professor für Experimentelle Atomphysik am Exzellenzcluster PRISMA+, neue Möglichkeiten für Präzisionsmessungen sowie für die Suche nach Dunkler Materie im Labor. Dunkle Materie macht den Großteil der Masse im Universum aus, ihr Ursprung ist bislang aber noch unbekannt. Die neue Studie wurde im Wissenschaftsmagazin Science Advances publiziert.

    Bildmaterial:
    https://download.uni-mainz.de/presse/08_physik_quantum_him_dmitry_budker.jpg
    Prof. Dr. Dmitry Budker
    Foto/©: Sabrina Hopp

    Weiterführende Links:
    https://budker.uni-mainz.de/ - Budker Arbeitsgruppe
    https://www.hi-mainz.de/ - Helmholtz-Institut Mainz
    https://prisma.uni-mainz.de/ - Exzellenzcluster PRISMA+

    Lesen Sie mehr:
    https://www.uni-mainz.de/presse/aktuell/12472_DEU_HTML.php - Pressemitteilung „Dunkle Materie aus den Tiefen des Universums“ (04.11.2020)
    https://www.uni-mainz.de/presse/aktuell/12355_DEU_HTML.php - Pressemitteilung „Dmitry Budker erhält Norman F. Ramsey-Preis der American Physical Society” (21.10.2020)
    https://www.uni-mainz.de/presse/aktuell/11817_DEU_HTML.php - Pressemitteilung „Spurensuche im Innern der Erde“ (15.07.2020)


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Dmitry Budker
    Quanten-, Atom- und Neutronenphysik (QUANTUM)
    Institut für Physik
    Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
    und Helmholtz-Institut Mainz (HIM)
    55099 Mainz
    Tel. +49 6131 39-27414
    E-Mail: budker@uni-mainz.de
    https://budker.uni-mainz.de/?page_id=70


    Original publication:

    Min Jiang et al.
    Floquet maser
    Science Advances, 17. Februar 2021
    DOI: 10.1126/sciadv.abe0719
    https://advances.sciencemag.org/content/7/8/eabe0719.full


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Physics / astronomy
    transregional, national
    Research results, Scientific Publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).