idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/22/2021 11:17

Niedersachsen investiert rund 783.000 Euro in „Zukunftsdiskurse“

Petra Wundenberg Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

    Thümler: „Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördert faktenbasierte Meinungsbildung“

    Unter dem Motto „Zukunftsdiskurse“ fördert das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur den Austausch der Wissenschaft mit der Öffentlichkeit zu tagesaktuellen Fragestellungen. Für sieben Projekte an sechs Hochschulen stehen aus dem Niedersächsischen Vorab insgesamt rund 783.000 Euro zur Verfügung. „Unser Ziel ist es, kontroverse Fragestellungen aus gesellschaftlich relevanten, aktuellen Forschungsprojekten in öffentlichen Veranstaltungen sichtbar zu machen“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. „Die großen Herausforderungen wie der Klimawandel und die Covid-19-Pandemie zeigen, wie wichtig der Dialog der Wissenschaft mit der breiten Öffentlichkeit ist. Ein solcher Diskurs ermöglicht eine faktenbasierte Meinungsbildung der Gesellschaft. Das gilt natürlich auch für viele andere Themen.“

    Im Rahmen der „Zukunftsdiskurse“ werden Projekte wissenschaftlicher Einrichtungen gefördert, die als Orte der methodischen Kritik, des zivilisierten Diskurses und eines wissenschaftlich fundierten Dialoges gelten. Das Ziel der „Zukunftsdiskurse“ ist es, Skepsis und Ängsten wissenschaftlichen Themen gegenüber entgegenzutreten und gleichzeitig mehr Transparenz zu schaffen, indem die Gesellschaft aktiv und mittels Versachlichung eingebunden wird.

    Gefördert wird die Organisation von Veranstaltungen, aber auch ihre inhaltliche Vorbereitung und wissenschaftliche Begleitung. Dazu gehören beispielsweise die Ausarbeitung von Thesenpapieren und Impulsaufsätzen sowie die Zusammenfassung der Veranstaltungsergebnisse. Für jedes Projekt stehen maximal 120.000 Euro bei einer Laufzeit von maximal 15 Monaten zur Verfügung.

    Liste der geförderten Projekte:

    Übersicht aller geförderten Projekte / Projekt / Titel / Hochschule /Antrags-
    summe

    Lehren und Lernen post Covid-19 – Die Bedeutung des New Learning für Schule und Gesellschaft Leibniz Universität Hannover 118.794,97 €

    Institutioneller Antiziganismus: Herausforderung erkennen, Teilhabe stärken, Inklusion gestalten Leibniz Universität Hannover 119.985,00 €

    Unser Gesundheitswesen von morgen: Digitalisierung – Künstliche Intelligenz – Diversität Universitätsmedizin Göttingen 113.508,00 €

    Arbeiten zwischen Home und Office
    Betriebliche Regelungen und Weiterbildungen Universität Oldenburg 119.550,00 €

    Wissenschaftsvermittlung in der Informationskrise um die COVID-19-Pandemie (WInCO) Uni Hildesheim 119.308,00 €

    Kollaborative Intelligenz. Reallabor Hagenmarkt, Braunschweig TU Braunschweig 72.200,00 €

    Ernährung der Zukunft: Insekten und alternative Proteinquellen – eine Lösung für kommende gesellschaftliche Herausforderungen? TiHo 119.900,00 €


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    regional
    Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).