idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/23/2021 13:53

HNEE und Stadt Eberswalde verlängern Kooperationsvereinbarung

Johanna Köhle Hochschulkommunikation
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

    Eine Verlängerung der im Juni 2007 geschlossenen Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadtverwaltung Eberswalde und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) haben heute Bürgermeister Friedhelm Boginski und Präsident Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson unter-zeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, die Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und der Hochschule in zahlreichen Bereichen zu intensivieren und allem voran die nachhaltige Entwicklung in den unterschiedlichen Facetten der Stadt Eberswalde und der Region gezielt zu fördern.

    Bereits seit vielen Jahren pflegen die Stadtverwaltung Eberswalde und die HNEE eine in-tensive Zusammenarbeit und partnerschaftliche Kooperation. „Die Partnerschaft der Stadt-verwaltung und der HNEE ist für beide Seiten wichtig. Mit der Novellierung der Kooperati-onsvereinbarung setzen wir unsere sehr gute Zusammenarbeit kontinuierlich fort. Beide profitieren von den stets spannenden Diskussionen, dem Austausch und dem Input, die wir uns gegenseitig geben. Daher freue ich mich sehr über die Unterzeichnung der Verlänge-rung“, so Bürgermeister Friedhelm Boginski.

    Die HNEE nimmt in der Stadt Eberswalde und der Region eine Reihe wichtiger Funktionen wahr: Sie ist Arbeitgeberin, Ausbildungsstätte und vor allem Trägerin, Entwicklerin und Vermittlerin von Wissen. Die HNEE bietet mit ihrem nachhaltigen Profil vor allem wichtige Anknüpfungspunkte sowohl für vorhandene als auch für weitere zu entwickelnde wirtschaftliche, soziale, kulturelle und ökologische Potenziale in der Stadt Eberswalde sowie in der Region. Weiterhin bietet die HNEE ausgezeichnete Voraussetzungen für die sinnvolle Zusammenarbeit zur gegenseitigen Ergänzung und Vertiefung bestehender Kompetenzen. In der Kooperationsvereinbarung werden grundsätzliche Handlungsfelder für diese Zusammenarbeit, ihre Durchführung sowie notwendige Maßnahmen definiert.

    Präsident Prof. Dr. Wilhelm Günther Vahrson betont: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit der neu gefassten Kooperationsvereinbarung neue Maßstäbe setzen und die Zusam-menarbeit mit der Stadtverwaltung Eberwalde auch in den kommenden Jahren intensivieren und damit viele Bereiche in ihrer Entwicklung begleiten werden. Wir bieten mit unserem Studiengangsportfolio mit aktuell 20 Studiengängen und unseren drei Forschungsschwer-punkten ein großes Betätigungsfeld, dessen Potenziale unsere Studierenden und Absolvent*innen, Beschäftigten und Dozierenden der HNEE gern mit der Stadt Eberswalde im Sinne einer langfristig nachhaltigen Entwicklung teilen.“

    Durch Service Learning beispielsweise, das aktuell an vielen deutschen Hochschulen an Bekanntheit und Verbreitung gewinnt, soll soziales Lernen und gesellschaftliches Engage-ment in Studium und Lehre verankert werden. Dieses Lernen durch gesellschaftliches Engagement bereichert seit etwa 1,5 Jahren die Lehre an der HNEE und bietet viele Möglichkeiten für Regionen und Hochschulen, voneinander zu profitieren. Studierende werden dabei angeregt, sich in städtischen oder regionalen Organisationen zu engagieren. Sie lernen dabei lokale gesellschaftliche Herausforderungen kennen, die zum einen ihre hochschulische Ausbildung prägen und zum anderen tragen sie damit ihr erlerntes Wissen in die Organisationen.

    Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:

    Fachkontakte

    Kerstin Lehmann
    Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
    Leiterin InnoSupport Forschung | Gründung | Transfer und
    Referentin für Forschung und Transfer
    Tel.: 03334 657-114
    kerstin.lehmann@hnee.de

    Prof. Dr. Jan König
    Stadt Eberswalde
    Wirtschafts- und Sozialdezernent
    Tel.: 03334 64-525
    j.koenig@eberswalde.de

    Pressekontakte

    Johanna Köhle
    Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
    Leiterin Hochschulkommunikation
    und Pressesprecherin
    Tel.: 03334 657-248
    presse@hnee.de

    Johan Bodnar
    Stadt Eberswalde
    Pressesprecher
    Tel.: 03334 64-512
    pressestelle@eberswalde.de


    More information:

    https://www.hnee.de/E11066


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    interdisciplinary
    transregional, national
    Cooperation agreements
    German


    Kooperation zwischen Stadtverwaltung Eberswalde und HNEE novelliert, links Bürgermeister Friedhelm Bogisnki, rechts Präsident Prof. Dr. Wilhelm-Günther


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).