idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/25/2021 14:28

Jüdisches Leben einst und heute

Stephan Laudien Abteilung Hochschulkommunikation/Bereich Presse und Information
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Themenjahr „Neunhundert Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“: Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena schaltet interaktives Portal „Menora“ frei

    Deutschland feiert: Gerade hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Jubiläumsjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ eröffnet. Im Freistaat Thüringen heißt das Motto „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“, das Themenjahr wird im Freistaat seit Oktober 2020 begangen. Die Friedrich-Schiller-Universität Jena liefert dazu einen gewichtigen Beitrag. Das interaktive Portal „Menora“ ist seit heute (25.2.) online. Als einer der ersten informierte sich der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow per Zoom über das Portal.

    Verortet ist „Menora“ an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB). Das Portal bildet jüdisches Leben in Thüringen heute wie auch in der Vergangenheit facettenreich ab. Gefördert wird das Projekt von der Thüringer Staatskanzlei für eine Laufzeit von zwei Jahren mit knapp 150.000 Euro. Kooperationspartner ist der Förderverein für jüdisch-israelische Kultur in Thüringen. Eingebettet in das Themenjahr „Neunhundert Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“, soll „Menora“ aber auch darüber hinaus Bestand haben und als digitaler Wissensspeicher fungieren.

    Vielfalt jüdischen Lebens in Thüringen sichtbar machen

    „Unser Anliegen ist es, oftmals verborgene Spuren und Aktivitäten jüdischen Lebens in Thüringen sichtbar zu machen – damals und heute“, sagt Dr. Andreas Christoph, Projektleiter in der ThULB. Um diese Vielfalt abzubilden, sollen möglichst zahlreiche Akteure einbezogen werden, die sich der Erforschung und Pflege jüdischen Lebens in Thüringen widmen. Partner sind u. a. die Jüdische Landesgemeinde, Museen, Archive und Forschungseinrichtungen wie die Friedrich-Schiller-Universität Jena, aber auch sozio-kulturelle Initiativen.

    Über das Portal werden interaktiv Orte jüdischen Lebens dargestellt, etwa Synagogen und Bethäuser, rituelle Bäder (Mikwen), Wohn- und Geschäftshäuser, aber auch Friedhöfe. Hinzu kommen Biogramme jüdischer Persönlichkeiten, die Orte ihres Wirkens sowie Zeugnisse von Vertreibung und Vernichtung. Durch die Vielfalt der Materialien und Zeugnisse sollen die Nutzerinnen und Nutzer des Portals eingeladen werden, sich selbst auf Spurensuche zu begeben.

    Zu den Höhepunkten von „Menora“ gehört die Einbindung der Virtual-Reality-Rekonstruktion der Großen Synagoge Erfurt, die unter Leitung der Geschichtsmuseen der Thüringer Landeshauptstadt bis Ende 2021 entstehen wird. Das Gebäude wurde in der Reichspogromnacht 1938 zerstört und später abgerissen. „Die Große Synagoge entsteht digital neu und kann virtuell begangen werden“, sagt Andreas Christoph. Denkbar sei zudem, virtuelle Stadtrundgänge aufzunehmen. Im Portal ist auch ein Veranstaltungskalender zu finden, der umfassend die Angebote des Themenjahres „Neunhundert Jahre jüdisches Leben in Thüringen“ zeigt – auch wenn diese coronabedingt oftmals auf digitale Formate umsteigen mussten. Zum Weiterlesen soll zudem ein Glossar anregen, das jüdische Begriffe erklärt, jüdische Feiertage vorstellt und ihre Hintergründe erläutert.

    Zu finden ist das Portal „Menora“ unter der Adresse www.juedisches-leben-thueringen.de.


    Contact for scientific information:

    Dr. Andreas Christoph
    Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
    Bibliotheksplatz 2, 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 9404003
    E-Mail: andreas.christoph[at]uni-jena.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Cultural sciences, History / archaeology, Religion, Social studies
    regional
    Transfer of Science or Research
    German


    Kleine Synagoge Erfurt


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).