idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
03/03/2021 14:11

Einmal um die Welt im Klassenzimmer: Am 11. März tablet-gestützten Unterricht mit World2Go kennenlernen

TU Kaiserslautern Universitätskommunikation
Technische Universität Kaiserslautern

    Digitale Unterrichtskonzepte – welche bereits vorhandenen und erprobten Lösungen können Lehrkräfte nutzen? Welchen Mehrwert haben digitale Technologien für Lehrende und Schüler? Antworten auf diese Fragen präsentiert die TU Kaiserslautern (TUK) im Rahmen eines zweitägigen Workshops am 11. März 2021 von 14 bis 16 Uhr und am 18. März von 14 bis 15 Uhr. Beim sechsten Termin des „Digital Café für Zukunftsgestalter“ geht es um World2Go, einen Lernzirkel, der fächerübergreifend naturwissenschaftliche Sachverhalte erlebbar macht. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Lehrkräfte an Schulen und weitere, im Bildungsbereich aktive Interessierte. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Der Lebensraum „Erde“ steht im Mittelpunkt des Projektes „World2Go“. Schülerinnen und Schüler reisen durch die Klimazonen der Erde und befassen sich mit aktuellen Fragestellungen zur Standortanpassung von Pflanzen und Böden und die Auswirkungen der Klimazonen auf die Pflanzen.

    Mithilfe einer Geobotanik-Box und dem dazugehörigen tablet-gestützten Lernzirkel können Lernende fächerübergreifend in naturwissenschaftliche Sachverhalte eintauchen. Die Schüler*innen durchlaufen, in Gruppen aufgeteilt, mehrere Stationen innerhalb einer Klimazone und gehen dabei mit naturwissenschaftlichen Arbeitsmethoden den Anpassungsstrategien auf den Grund. Dadurch werden alle Sinneswahrnehmungen angesprochen und die Lerninhalte erlebbar.

    Lehrende erhalten zur Durchführung des Projekts im Unterricht eine Geobotanik-Box. In dieser sind Pflanzen enthalten, die eigens für „World2Go“ im Botanischen Garten der TUK gezüchtet werden. Mit der Geobotanik-Box wird neben den Versuchsmaterialien in Klassensatzstärke auch ein Online-Zugang zu den jeweiligen Aufgaben zur Verfügung gestellt.

    Im Rahmen des „Digital Café für Zukunftsgestalter“ stellt die Geographiedidaktik am 11. März diese Box ausschnittsweise vor. Interessierte Lehrkräfte können dabei den Umgang mit dem Tablet in diesem Lernzirkel üben. Des Weiteren erarbeiten die Teilnehmenden in interaktiven Workshop-Phasen ein Instruktionsdesign von digitalen Aufgaben und erhalten so einen Überblick über die interaktiven Möglichkeiten der Lernumgebung und der Lernmaterialien. Ebenso steht die zielgruppenorientierte mediendidaktische Aufbereitung der Lerninhalte auf der Agenda. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, eigenständig ein interdisziplinäres Aufgabenbeispiel zu erstellen, welches im Anschluss unter mediendidaktischen Gesichtspunkten analysiert wird.

    Das Digital Café für Zukunftsgestalter wird organisiert von der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter https://www.rti.uni-kl.de/digitalcafe/world2go/. Das Projekt „World2Go“ ist ein Teilprojekt von "U.EDU: Unified Education - Medienbildung entlang der Lehrerbildungskette" und wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut angeboten. Sie ist als Lehrerfort- und Weiterbildung anerkannt. Die PL-Nummer lautet: 21KOV17060.

    Über die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz
    Die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz ist ein Verbundvorhaben der Hochschule Kaiserslautern, der Technischen Universität Kaiserslautern sowie des Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM). Das Vorhaben stärkt den Ideen-, Wissens- und Technologietransfer mit Wirtschaft und Gesellschaft und basiert auf einer gemeinsamen Kooperationsstrategie der beiden Hochschulen. Die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert.

    Fragen beantwortet:
    Chantal Momber
    Transfer- und Kommunikationsmanagerin
    Offene Digitalisierungsallianz Pfalz
    E-Mail: momber@rti.uni-kl.de
    Tel.: 0631 205-5341


    Criteria of this press release:
    Journalists, Teachers and pupils
    Teaching / education
    transregional, national
    Schools and science, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).