idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
05/19/2021 08:49

Aus Shanghai an die TH Bingen

Dr. Corinne Benzing Öffentlichkeitsarbeit
Technische Hochschule Bingen

    Die TH Bingen begrüßt zwei Austauschstudenten von der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW). Die beiden werden zwei Semester in Bingen verbringen und damit einen chinesisch-deutschen Doppelabschluss erwerben.

    Es ist ein kleiner Schritt in Richtung Normalität in Zeiten der Pandemie: Nachdem die TH Bingen im vergangenen Wintersemester keine neuen Austauschstudierenden begrüßen konnte, sind zu Beginn des Sommersemesters wieder zwei chinesische Studenten nach Bingen gereist. Ma Boyang und Xu Haoyang kommen von der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW) in Shanghai, wo sie bereits drei Jahre Gebäudetechnik studiert haben. Die CDHAW gehört zur renommierten Tongji-Universität und ist eine der Partnerhochschulen der TH Bingen. Die beiden jungen Männer werden zwei Semester an der TH Bingen im Studiengang Energie- und Verfahrenstechnik studieren und erlangen damit einen chinesisch-deutschen Doppelabschluss.

    Prof. Dr. Michael Rademacher, Vizepräsident der TH Bingen für Forschung und Technologietransfer begrüßte die beiden Neuankömmlinge. „Mit dem chinesisch-deutschen Doppelabschluss bieten wir jungen Menschen aus beiden Ländern eine Qualifikationsmöglichkeit mit hervorragende Berufsaussichten – und das in beiden Ländern. Ma Boyang und Xu Haoyang wünsche ich für ihre Zeit bei uns alles Gute und hoffe, dass ihre Zeit in Deutschland ihnen viele schöne Erfahrungen und spannende berufliche Chancen bringt“, so Rademacher.

    Um all das zu ermöglichen, werden die beiden Studenten nicht nur Vorlesungen hören, sondern auch im Rahmen einer Praxisphase in einem Unternehmen arbeiten und ihre Bachelorarbeit schreiben. Während Ma und Xu fachlich durch ihr bisheriges Studium gute Grundlagen mitbringen, ist die deutsche Sprache für sie noch eine Herausforderung. Zwar haben sie zur Vorbereitung mehrere Sprachkurse besucht und Vorlesungen auf Deutsch gehört, trotzdem fällt ihnen das spontane Sprechen im Alltag in den ersten Tagen nach ihrer Ankunft teilweise noch schwer. Damit sich das bald ändert, sind die beiden in ein Studentenwohnheim in Mainz gezogen. „Hier werden wir bestimmt bald Freunde finden und unser Deutsch weiter verbessern“, so Ma zuversichtlich. Neben einem studienbegleitenden Sprachkurs helfen den beiden auch drei Mitstudierende, die sie als sogenannte „Buddys“ bei Schwierigkeiten im Studienalltag unterstützen.

    Fachlich koordiniert und betreut Prof. Dr. Oliver Türk die Austauschstudierenden. Er
    weiß, dass das zweisprachige Doppelstudium für Studierende auch eine besondere
    Herausforderung ist: „Gerade die praktische Arbeit im Unternehmen und die
    abschließende Bachelorarbeit in deutscher Sprache sind für Nicht-Muttersprachler
    häufig eine Hürde. Aber mit der richtigen Vorbereitung lässt sich auch das gut
    schaffen.“

    Den Campus der TH Bingen mitsamt Laboren und Umgebung haben Ma und Xu im
    Rahmen der Begrüßung schon kennengelernt. „Unser erster Eindruck von der
    Hochschule war toll! Jetzt freuen wir uns auf unser Studium und die spannende Zeit hier
    in Bingen“, betont Haoyang Xu. Und auch an die fernere Zukunft denken die beiden
    schon: Am liebsten möchten sie auch ihr Masterstudium in Deutschland absolvieren.

    Noch bis 15. Juli läuft die Bewerbungsphase für Bachelorstudiengänge an der TH
    Bingen. Mehr Informationen unter www.th-bingen.de/einschreibung.


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Energy
    transregional, national
    Cooperation agreements, Miscellaneous scientific news/publications
    German


    TH-Vizepräsident Prof. Dr. Michael Rademacher (links) und Prof. Dr. Oliver Türk (rechts) überreichen den chinesischen Austauschstudenten Ma Boyang und Xu Haoyang (v. l. n. r.) ein Begrüßungsgeschenk.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).