idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
07/22/2021 11:51

EU-Kommissarin übernimmt Schirmherrschaft für Stage Two Startup Wettbewerb

Eva Echterhoff Media Relations
HHL Leipzig Graduate School of Management

    Mariya Gabriel – EU-Kommissarin für Innovation, Forschung und Bildung – übernimmt die Schirmherrschaft für den universitären Exzellenz Wettbewerb “Stage Two”, den die RWTH Aachen und die HHL Leipzig initiiert haben. An dem Wettbewerb nehmen 30 Universitäten und 60 Startups aus 18 europäischen Ländern teil.

    Im Rahmen ihrer Arbeit auf europäischer Ebene macht sich die EU-Kommissarin Mariya Gabriel für die Integration von Forschung und Wirtschaft stark. Ihr erklärtes Ziel ist die Förderung und Unterstützung von disruptiver Forschung und bahnbrechenden Innovationen. Sie setzt sich darüber hinaus für Exzellenz-Programme und partnerschaftliche Netzwerke zwischen europäischen Universitäten ein. Ihr Engagement nimmt insbesondere die Zukunft der europäischen Forschungslandschaft in den Fokus. Entsprechend groß ist die Schnittmenge zwischen der Arbeit der Kommissarin und dem Leitgedanken des Stage Two Wettbewerbs, der unter dem Motto “For Our Beyond” steht.

    “Stage Two ist die Gelegenheit für unternehmerische Talente, Ihre Geschäftsideen international sichtbar zu machen, sich zu vernetzen und Zukunft zu gestalten. Somit ermöglicht diese internationale Bühne gleichzeitig die Stärkung regionaler Gründungsstandorte, wie hier in Sachsen. Aber auch für Europa ist Stage Two eine Chance, vorhandenes Innovationspotential zu heben. Daher freuen wir uns sehr, die EU-Kommissarin für Innovation und Forschung für diese europäische Initiative gewonnen zu haben."
    Prof. Dr. Stephan Stubner, Rektor der Handelshochschule Leipzig (HHL) Co-Initiator von Stage Two.

    Nicht nur auf politischer Ebene konnte “Stage Two” zuletzt neue Partner gewinnen. Mit Microsoft und McKinsey verstärken zwei neue Top-Unternehmen das Portfolio des Wettbewerbs. Die technologische Kompetenz von Microsoft und das industriespezifische Know-How der Unternehmensberatung McKinsey steigern die Attraktivität für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und eröffnen neue Potenziale für die Integration von Forschung und Wirtschaft. Gerade diese Synergien will “Stage Two” als Plattform fördern und dadurch die Weiterentwicklung von Startups voranbringen.

    Vorentscheid der HHL am 29. Juli

    Am 29. Juli findet der Vorentscheid der Handelshochschule Leipzig (HHL) statt. Am „Launch Day“ des HHL Tech-Inkubators HHL DIGITAL SPACE werden zwei Sieger-Startups aus der Hochschule ermittelt. Diese werden zu den insgesamt 60 Finalisten aus ganz Europa zählen, die bei dem Finale in Berlin am 29. Oktober gegeneinander antreten werden.

    Über die Handelshochschule Leipzig (HHL)
    Die HHL zeichnet sich durch exzellente Lehre und klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer aus sowie durch hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das renommierte Global Masters in Management Ranking 2020 der Financial Times verleiht der Ausbildung an der Handelshochschule Leipzig (HHL) Spitzenplätze in Europa und der Welt (Platz 2 in Deutschland, Platz 23 weltweit). Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die HHL 2021 zum fünften Mal in Folge als führende Gründerhochschule in Deutschland ausgezeichnet. Aus der HHL sind in den vergangenen Jahrzehnten rund 300 Unternehmensgründungen hervorgegangen


    More information:

    http://www.hhl.de
    http://www.hhl-digital.space/


    Criteria of this press release:
    Journalists, Students, all interested persons
    Economics / business administration, Environment / ecology, Information technology, Social studies, Traffic / transport
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).