idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
09/09/2021 10:00

Neu im Start-up Network: BinDoc und Field 33

Lennart Schmid Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Cyber Valley

    Cyber Valley baut seine Gemeinschaft von Unternehmensgründerinnen und -gründern weiter aus und fördert diese. Das Executive Board des Forschungskonsortiums hat zwei neue Unternehmen in das Cyber Valley Start-up Network aufgenommen. Mit BinDoc und Field 33 ist das Netzwerk für KI-Unternehmen aus Baden-Württemberg auf 25 Mitglieder angewachsen.

    „Das Cyber Valley Start-up Network wächst weiter und unterstützt die innovativen KI-Unternehmen“, sagt Michael J. Black, Direktor der Abteilung Perzeptive Systeme am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme und Cyber Valley Sprecher. „Wir freuen uns, BinDoc und Field 33 in der ausgewählten Gemeinschaft von Unternehmern zu begrüßen, die die Wirtschaft in Baden-Württemberg neu gestalten werden.“

    BinDoc ist ein Start-up aus Tübingen, das hochdimensionale Daten aus dem Gesundheitssektor mit KI-Algorithmen analysiert, um mehr Transparenz für Krankenhäuser und deren Stakeholder zu schaffen und den Fortschritt in der Branche voranzutreiben. „Unsere KI-gestützte Analysesoftware unterstützt Kliniken in den Bereichen Marktanalytik, Krankenhausprozesse und Clinical-Outcomes-Optimierung“, sagt BinDoc-CEO Manuel Heurich. „Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei in der prädiktiven sowie retrospektiven Analyse klinischer und ökonomischer Ergebnisse und der Risikoanalyse. Wir unterstützen Medizintechnik- und Life-Science-Unternehmen durch eine ‚Real-World-Evidenz-Plattform‘, die KI-gestützte Big-Data-Analysen für klinische Studien ermöglicht.“

    Das Stuttgarter Start-up Field 33 erstellt multidimensionale Karten von Organisationen auf der Basis von vorgerenderten Informationen und Wissen, die im Laufe der Zeit um spezifische Daten für ein echtes datengesteuertes Management angereichert werden. Die Karten bieten Transparenz darüber, was Wert in einem Unternehmen erzeugt, und ermöglichen Simulation und Vorhersage zum Erfolg von Strategien und taktischen, bereichsübergreifenden Initiativen und von Marktveränderungen. „Die Komplexität der digitalen Wirtschaft bringt Menschen und Organisationen an ihre kognitiven und wirtschaftlichen Grenzen. Wir brauchen Methoden und Technologien, die einen echten Produktivkraftsprung auch für etablierte Unternehmen ermöglichen, und genau hier setzen wir mit Field 33 an“, sagt Sebastian Wohlrapp, Gründer und CEO von Field 33. „Teil des Cyber Valley Ökosystems zu sein, bringt uns noch näher an die Spitzenforschung im Bereich der künstlichen Intelligenz, von der wir profitieren und helfen, sie in der Industrie anzuwenden.“

    Cyber Valley veranstaltet regelmäßig Networking-Events wie Vorträge, Meet-ups und Tech-Workshops. Die nächste Veranstaltung der Cyber Valley Entrepreneurship Series ist für den 16. September geplant – mit hochkarätigen Redner:innen zum Thema „AI and Gaming“. Weitere Informationen über das Event und die Möglichkeit zur Teilnahme finden Sie unter https://cyber-valley.de/de/events/ai-gaming.

    Über Cyber Valley:
    Cyber Valley ist Europas größtes Forschungskonsortium im Bereich der künstlichen Intelligenz mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie. Das Land Baden-Württemberg, die Max-Planck-Gesellschaft mit dem Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, die Universitäten Stuttgart und Tübingen sowie Amazon, BMW AG, Daimler AG, IAV GmbH, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Robert Bosch GmbH und ZF Friedrichshafen AG sind die Gründungspartner dieser Initiative. Seit 2019 ist zudem die Fraunhofer-Gesellschaft Cyber Valley Partner. Unterstützt wird Cyber Valley zudem von der Christian Bürkert Stiftung, der Gips-Schüle-Stiftung, der Vector Stiftung und der Carl-Zeiss-Stiftung.


    Über das Cyber Valley Start-up Network:
    Mit dem Start-up-Netzwerk baut Cyber Valley eine Gemeinschaft von Unternehmensgründern auf und fördert diese. Als Mitglieder des Netzwerks sind Start-ups eingeladen, regelmäßig an neu geschaffenen Cyber Valley Networking-Veranstaltungen wie Vorträgen, Meet-ups und Tech-Brunches teilzunehmen. Sie werden auf der Cyber Valley-Website geführt und können das Logo des Netzwerks in ihren Kommunikationsmaterialien verwenden. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist eine Verbindung zur Cyber Valley-Initiative, z.B. indem sich der Sitz des Start-ups in der Region Stuttgart-Tübingen befindet oder indem unter den Gründerinnen und Gründern Mitglieder oder Alumni von Cyber Valley-Partnern sind. Die Aktivitäten der Start-ups müssen sich auf den Bereich der intelligenten Systeme beziehen. Die Mitgliedschaft im Cyber Valley Start-up Network wird einmal jährlich überprüft, um sicherzustellen, dass diese Anforderungen weiterhin erfüllt werden.


    More information:

    https://cyber-valley.de/start-up-network


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars
    Economics / business administration, Information technology, Mathematics, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Cooperation agreements, Transfer of Science or Research
    German


    Neu im Cyber Valley Start-up Network: BinDoc und Field 33


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).