idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
09/24/2021 09:30

Neuer Master-Studiengang an der Westfälischen Hochschule gestaltet die Zukunft des Journalismus

Dr. Barbara Laaser (Pressestelle) Öffentlichkeitsarbeit/Pressestelle
Westfälische Hochschule

    Um die Zukunft verlässlicher Berichterstattung geht es in dem neuen Masterstudiengang „Digitaler Qualitätsjournalismus“ in Gelsenkirchen.

    Gelsenkirchen. Um nichts Geringeres als um die Zukunft des Journalismus geht es an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen seit diesem Wintersemester in dem neuen Master-Studiengang „Digitaler Qualitätsjournalismus“. „Die Zukunft der Berichterstattung braucht professionelle journalistische und digitale Arbeitsweisen, um Nutzern und Nutzerinnen verlässliche und vertrauenswürdige Informationen für ihr Leben zu liefern“, davon ist Prof. Dr. Matthias Degen, Direktor des Instituts für Journalismus und Public Relations, überzeugt. „Vor dem Hintergrund der Entgrenzung der Kommunikation durch das Internet, der veränderten Wahrnehmung von Journalismus in der Gesellschaft oder auch neuer digitaler Ausspielwege braucht es journalistische Profis, die mit den Herausforderungen der Digitalisierung genauso vertraut sind wie mit den Kompetenzen eines analysierenden und reflektierenden Qualitätsjournalismus.“
    In vier Semestern lernen die Studierenden unter anderem digitale Recherche, Datenauswertung und audiovisuellen Journalismus. Das Studium erfolgt in einer Mischung aus Präsenz an der Hochschule und digitalen Online-Lehrformaten, die damit auch örtlichen und zeitlichen Raum für eine begleitende Arbeitstätigkeit lassen. Das Studium ist stark praxisbezogen: Professoren und Professorinnen vermitteln die Studieninhalte vor allem in Projektmodulen, Experten und Expertinnen aus Nachrichtenredaktionen und der Formatentwicklung begleiten das Studium als Lehrbeauftragte. Bereits im dritten Semester stehen eine wissenschaftliche und eine praktische Abschlussarbeit auf dem Lehrprogramm. Das vierte Semester ist ein Praxissemester, das eine Brücke ins Berufsleben baut.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Matthias Degen, Institut für Journalismus und Public Relations der Westfälischen Hochschule, Telefon (0209) 9596-369, E-Mail matthias.degen@w-hs.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Language / literature, Media and communication sciences, Social studies
    regional
    Organisational matters, Studies and teaching
    German


    Qualitativ überzeugender Journalismus gepaart mit den digitalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts sind die Ziele eines neuen Studiengangs „Digitaler Qualitätsjournalismus“ an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).