idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
09/28/2021 11:04

Publikation in Advanced Science: Chemokin-bindende Wundauflage ermöglicht Heilung der Haut bei chronischen Entzündun

Kerstin Wustrack Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.

    In Deutschland leiden nach Expertenschätzungen zwischen zwei bis vier Millionen Menschen an schwer zu behandelnden, chronischen Hautwunden. Forscher am Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. haben erstmals eine Wundauflage entwickelt und getestet, welche die verstärkte Entzündung in chronischen Wunden vermindert und so die Heilung unterstützt. Dabei wurden anti-entzündliche Hydrogele, die Glykosaminoglykane, eine Klasse natürlich vorkommender Kohlenhydrate, enthalten, mit einem Textilträger kombiniert, um eine einfach anwendbare und klinisch nutzbare Form der Technologie zu realisieren.

    Im Rahmen des Transregio-Sonderforschungsbereichs 67 „Funktionelle Biomaterialien zur Steuerung von Heilungsprozessen in Knochen- und Hautgewebe", der durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert wird, erkundete das interdisziplinäre Team von Wissenschaftlern einen neuen Ansatz zur Neutralisierung entzündungsfördernder Chemokine an chronischen Wunden in einem Großtiermodell (Schwein) für Diabetes. Durch gezielte Anpassung von biomolekularen Wechselwirkungen konnten entzündungsfördernde Chemokine effektiv in der Wundauflage gebunden und so inaktiviert werden. Wie in der aktuellen Ausgabe von Advanced Science berichtet, ermöglichte die Behandlung mit der innovativen Wundauflage die Heilung chronischer Hautwunden im genannten Tiermodell.
    Die klinische Translation der vielversprechenden Technologie könnte künftig neue Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Wundheilungsstörungen schaffen. Aktuell werden dazu die Durchführung einer klinischen Studie sowie die Ausgründung eines Technologieunternehmens geplant.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Carsten Werner, werner@ipfdd.de , Telefon +49 351 4658 531


    Original publication:

    Schirmer, L., Atallah, P., Freudenberg, U., Werner, C., Chemokine-Capturing Wound Contact Layer Rescues Dermal Healing. Adv. Sci. 2021, 8, 2100293.
    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/advs.202100293


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Biology, Chemistry, Materials sciences, Medicine
    transregional, national
    Research results
    German


    Schema/Coverbild


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).