idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
10/12/2021 10:26

Internationales Hochschulranking bewertet Saar-Uni erneut mit sehr guten Noten

Thorsten Mohr Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Das internationale Hochschulranking „U-Multirank“, das von der Europäischen Union unterstützt wird, bewertet die Universität des Saarlandes in vielen seiner Kriterien als sehr gut oder gut. Bei elf von 33 ausgewerteten Kriterien bekommt die Universität die Note „sehr gut“, bei sechs weiteren erhält sie die Note „gut“. In dem Ranking wurden über 1900 Hochschulen aus 97 Ländern verglichen. Insbesondere in den Hauptfeldern „Forschung“, „Wissenstransfer“ und „Internationale Orientierung“ belegt die Universität des Saarlandes Spitzenpositionen.

    Die Universität des Saarlandes erhielt im Hauptfeld „Forschung“ die Note „sehr gut“ erneut für die Drittmittelstärke in der Forschung, für die hohe Zahl von wissenschaftlichen Publikationen (größenbereinigt) sowie die hohe Anzahl internationaler wissenschaftlicher Mitarbeiter. Im Bereich „Wissenstransfer“ wurden unter anderem die größenbereinigte Anzahl der vergebenen Patente, die Zahl der Spin-off-Unternehmen, die im universitären Umfeld entstehen, sowie die Zahl der Publikationen, die in internationalen Patentschriften zitiert werden, als „sehr gut“ bewertet. Bei der „Internationalen Orientierung“ überzeugte die internationale Mobilität der Studierenden sowie die Anzahl der internationalen universitären Mitarbeiter am meisten.
    Mit „gut“ wurden unter anderem bewertet, dass internationale Absolventinnen und Absolventen in der Region bleiben, um nach dem Abschluss ins Berufsleben zu starten. Zudem weist die Saar-Uni viele Publikationen auf, die in internationaler Zusammenarbeit entstanden sind, und sie vergibt viele Doktorgrade an internationale Nachwuchswissenschaftler.

    An dem U-Multirank beteiligten sich 100 Hochschulen aus Deutschland. Im Unterschied zum CHE-Hochschulranking, das insbesondere Studentinnen und Studenten eine Orientierung bieten will, spielen beim Multiranking auch Kriterien eine Rolle, die für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie für Universitätsleitungen von Interesse sind. Die Hochschulen werden nicht wie bei vielen internationalen Rankings in einer „Hitliste“ aneinandergereiht, sondern ihre Leistungen werden auf verschiedenen Ebenen miteinander verglichen. Die Analysen für das U-Multirank werden unter anderem vom Center for Science and Technology Studies (CWTS) an der Uni Leiden durchgeführt, das auf dem Gebiet der Bibliometrie zu den weltweit führenden Kompetenzzentren gehört.


    More information:

    https://www.umultirank.org/study-at/saarland-university-rankings/


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    regional
    Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).