idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
11/23/2021 10:09

Analoge Auszeiten im Advent ausprobieren - BZgA gibt Tipps für mehr Offline-Zeit zusammen

Dr. Marita Völker-Albert Pressestelle
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

    Smartphone, Tablet und Rechner gehören zum Alltag dazu – bei Jugendlichen wie Erwachsenen. Doch es lohnt sich, auf digitale Medien zeitweilig bewusst zu verzichten. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) erklärt, warum ein „Digital Detox“ wichtig ist und wie die Familienzeit dadurch im Advent bereichert werden kann.

    Michaela Goecke, Leiterin des Referates für Suchtprävention der BZgA, sagt: „Eltern sind wichtige Vorbilder für ihre Kinder. Deshalb bestärkt die BZgA Familien darin, die Vorweihnachtszeit zu nutzen, um ‚Digital Detox‘ einmal zusammen auszuprobieren. Auf https://www.ins-netz-gehen.de gibt sie Tipps für eine abwechslungsreiche gemeinsame Offline-Zeit und bietet einen Online-Selbsttest an. Damit können Jugendliche einschätzen, ob ihre Mediennutzung noch im grünen Bereich liegt. Eltern unterstützt die BZgA bei Problemen und Konflikten rund um die exzessive Mediennutzung mit einer persönlichen E-Mail-Beratung.“

    Die Nutzung digitaler Medien nimmt in den letzten Jahren deutlich zu. Bei exzessivem Konsum kann das in eine Suchtproblematik führen, wie aktuelle Daten einer BZgA-Repräsentativbefragung zeigen: Rund acht Prozent der 12- bis 17-Jährigen sind von einer computerspiel- oder internetbezogenen Störung betroffen. Hierbei ist eine steigende Tendenz zu beobachten. Ein zeitweiliger Verzicht auf digitale Medien kann für die Risiken einer exzessiven Nutzung sensibilisieren, sodass der Entwicklung einer Suchtproblematik vorgebeugt wird. Darüber hinaus hilft medienfreie Zeit Stressgefühle zu reduzieren, die Konzentration zu verbessern und für gemeinsame Erinnerungen zu sorgen.

    Tipps für Familien zu gemeinsamen Offline-Momenten in der Adventszeit:
    Gemeinsamer Kochabend
    Gartenfest am Lagerfeuer mit Stockbrot
    GPS-Schnitzeljagd
    Familienabend mit Krimidinner
    Gemeinsamer Darts-Abend
    Im Escape-Room daheim ermitteln
    Fackelwanderung in der Dunkelheit

    Weitere Ideen und Tipps für gemeinsame Abenteuer im realen Leben sowie hilfreiche Informationen rund um das Thema „Digital Detox“ für Jugendliche bietet die BZgA-Kampagne „Ins Netz gehen“ unter https://www.ins-netz-gehen.de.

    Weiterführende Angebote der BZgA:
    Online-Selbsttest „Check dich selbst“ für Jugendliche:
    https://beratung.ins-netz-gehen.de/check-dich-selbst/bin-ich-suechtig
    Online-Verhaltensänderungsprogramm „Das andere Leben“ für Jugendliche:
    https://www.ins-netz-gehen.de/das-andere-leben

    BZgA-Telefonberatung zur Suchtvorbeugung:
    Rufnummer 0221 – 89 20 31. Montag bis Donnerstag von 10 bis 22 Uhr und Freitag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr zum Preis entsprechend der Preisliste des Telefonanbieters für Gespräche in das deutsche Festnetz

    Informationen für Eltern, Lehrkräfte und andere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren: https://www.ins-netz-gehen.info
    und auf dem „Ins Netz gehen“-Facebook-Kanal: https://facebook.com/bzga.ins.netz.gehen

    Informationsmaterialien:
    Broschüre „Online sein mit Maß und Spaß - Elternratgeber zum richtigen Umgang mit digitalen Medien“, verfügbar in Deutsch, Englisch und in einfacher Sprache
    Flyer „Online sein mit Maß und Spaß, Tipps für Eltern: Jugendliche und digitale Medien“, verfügbar in einfacher Sprache
    Faltblätter für Jugendliche:
    „Computerspiele find ich toll! Wo ist das Problem?“
    „Im Netz bin ich am liebsten! Wo ist das Problem?“
    „Total vernetzt! Wie gut kennst du dich aus?“

    Bestellung der kostenlosen BZgA-Materialien unter:
    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 50819 Köln
    Online-Bestellsystem: https://www.bzga.de/infomaterialien/suchtvorbeugung/
    Fax: 0221/8992257
    E-Mail: bestellung(at)bzga.de

    Der Teilbericht der BZgA-Repräsentativbefragung „Die Drogenaffinität Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland 2019 – Teilband Computerspiele und Internet“ steht zum Download unter:
    https://www.bzga.de/forschung/studien/abgeschlossene-studien/studien-ab-1997/suc...


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Schools and science
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).