idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
11/29/2021 23:06

Ökostrom, KI, Kryptowährung und Diversität in Aufsichtsräten

Sylke Schumann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

    Am 2. Dezember 2021 geht es im öffentlichen „Betriebswirtschaftlichen Brown Bag-Seminar“ der HWR Berlin von 9.00–12.15 Uhr um vier drängende ökonomische Themen unserer Zeit zum fachlichen Austausch.

    Berlin, 29. November 2021. Die Strompreise für fossile Brennstoffe steigen, es könnte zu Lieferengpässen bei der Versorgung Westeuropas mit Erdgas kommen. Die Energiepolitik muss nicht nur in Deutschland umsteuern. Die Wissenschafler*innen Professor Dr. Mario Glowik von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin), Assistant Professor Dr. Agnieszka Chwialkowska von der University of West Georgia, USA und Assistant Professor Waheed Akbar Bhatti von der Universität Aalborg, Dänemark haben gemeinsam untersucht, inwiefern globale Wertschöpfungsketten für erneuerbare Energien eine Chance für europäische Unternehmen und Volkswirtschaften auch im Kampf gegen den Klimawandel sein können?

    Seine Ergebnisse stellt das Team öffentlich vor am 2. Dezember 2021 ab 9 Uhr beim Betriebswirtschaftlichen Brown Bag-Seminar. Die Vortragsreihe der HWR Berlin ist eine offene Plattform für betriebswirtschaftliche und angrenzende Forschung und für den wissenschaftlichen Diskurs.

    In weiteren Vorträgen geht es am kommenden Donnerstag um die Akzeptanz künstlicher Intelligenz, Ineffizienzen auf den Kryptomärkten und Diversität in deutschen Aufsichtsräten und Vorständen. Die Veranstaltung wird live online übertragen und findet teilweise in englischer Sprache statt. Die Teilnahme via Videokonferenzsystem Zoom ist ohne vorherige Anmeldung kostenlos möglich.

    Programm

    09.00–9.45 Uhr
    “Global Renewable Energy Value Chains: Opportunities for European Firms and Economies in Combating the Climate Change”
    Referent*innen: Mario Glowik (HWR Berlin, Germany), Agnieszka Chwialkowska (University of West Georgia USA), Waheed Akbar Bhatti (Aalborg University, Denmark)

    09.45–10.30 Uhr
    “Assisting or Co-Creating? Acceptance of Artificial Intelligence as a “Colleague” in Brand Voice.”
    Referentin: Alexandra Kirkby (HWR Berlin)

    10.45–11.30 Uhr
    “Inefficiencies in Crypto Markets”
    Referentin: Natalie Packham (HWR Berlin)

    11.30–12.15 Uhr
    “Forderungen mit wenig Durchschlagskraft: Der Einfluss institutioneller Investoren auf die Diversität in deutschen Aufsichtsräten und Vorständen”
    Referentin: Philine Erfurt Sandhu (HWR Berlin)

    Die Moderation übernehmen Prof. Dr. Christoph Dörrenbächer und Prof. Dr. Silke Bustamante.

    Weitere Informationen, Veranstaltungslink und Zugang
    https://www.hwr-berlin.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung-detail/238-bet...

    Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

    Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist mit über 11 500 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards sowie einer starken internationalen Ausrichtung. Das Studiengangsportfolio umfasst Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften in über 60 Studiengängen auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene. Die HWR Berlin unterhält 195 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund „UAS7 – Alliance for Excellence“. Als eine von Deutschlands führenden Hochschulen bei der internationalen Ausrichtung von BWL-Bachelorstudiengängen und im Dualen Studium belegt die HWR Berlin Spitzenplätze in deutschlandweiten Rankings und nimmt auch im Masterbereich vordere Plätze ein. Die HWR Berlin ist einer der bedeutendsten und erfolgreichen Hochschulanbieter im akademischen Weiterbildungsbereich und Gründungshochschule. Die HWR Berlin unterstützt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“.

    http://www.hwr-berlin.de


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Christoph Dörrenbächer
    Tel.: +49 30 30877-1491
    E-Mail: doerrenbaecher@hwr-berlin.de


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students
    Economics / business administration, Energy, Environment / ecology, Information technology, Social studies
    transregional, national
    Advanced scientific education, Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Am 2. Dezember 2021 lädt die HWR Berlin zum öffentlichen Betriebswirtschaftlichen Brown Bag-Seminar. Ab 9 Uhr präsentieren Wissenschaftler*innen online Vorträge zu Erneuerbarer Energie, künstlicher Intelligenz, Kryptomärkten und Diversität in Vorständen.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).