idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
12/03/2021 12:34

Neuer Lehrgang: Mental Health. Maßgeschneiderte Weiterbildung für Fachkräfte

Mag. Mark Hammer Marketing und Unternehmenskommunikation
Fachhochschule St. Pölten

    Steigende psychosoziale Belastungen in der Bevölkerung führen zu einem wachsenden Bedarf an Fachkräften, die mit der psychischen Gesundheit ihrer Klient*innen umgehen können. Mit dem neuen Lehrgang Mental Health bietet die FH St. Pölten ein passendes Weiterbildungsangebot in drei Varianten an: einem Zertifikatslehrgang, einem akademischen Lehrgang und als MSc-Lehrgang.

    Die Fachhochschule St. Pölten ermöglicht mit dem Lehrgang Mental Health eine maßgeschneiderte Weiterbildung für Personen, die in ihrer Tätigkeit mit Menschen in bestimmten Situationen mit psychischen Belastungen konfrontiert sind. Die Teilnehmer*innen des berufsbegleitenden Programms profitieren von einem modernen Lernumfeld, das eine ideale Kombination mit ihrer beruflichen Tätigkeit ermöglicht.

    „Der Lehrgang ist interdisziplinär ausgerichtet“, so FH-Professor Kurt Fellöcker, der das Programm leitet. „Er richtet sich an Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitswesen ebenso wie an andere Professionen, die regelmäßig mit psychischen Belastungen konfrontiert sind.“

    Kompetenzorientierte Didaktik

    Die Lehrgänge sind keine Vortragsreihen und auch keine Theorievorlesungen, sondern verstehen sich als Beitrag zur Erweiterung der psycho-sozialen Kompetenz der Studierenden. In den Modulen arbeiten sie daher in kleinen Gruppen in praxisorientierter Form an Interventionstechniken und Interventionsdesign für Menschen in seelischen Ausnahmesituationen. Die wissenschaftlichen Hintergründe dazu werden zumeist in Fernlehre vermittelt.

    Dreistufiger Aufbau: passgenaue Ausbildung

    Der dreistufige Aufbau des Lehrgangs Mental Health bietet Interessent*innen die Möglichkeit, die für sie passende Variante zu wählen. Während der Zertifikatslehrgang eine Grundausbildung für Praktiker*innen bietet, für die keine vorhergehende einschlägige Ausbildung erforderlich ist, erwerben die Teilnehmer*innen des akademischen Lehrgangs vertiefende Kenntnisse und die Fähigkeit, konzeptuell im Feld zu arbeiten.

    Der Masterlehrgang Mental Health, MSc ist eine umfassende Ausbildung für Fachkräfte in Führungspositionen. Sie sind geschult in der analytischen Reflexion der Arbeit von Organisationen und der Weiterentwicklung von praktischen Methoden im Feld. Sie profitieren dabei von der Zusammenarbeit mit Forscher*innen am Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung der FH St. Pölten.

    Zertifikat Case- und Care Manager*in (DGCC)

    Die Weiterbildung kooperiert mit dem Verein Sozaktiv, der die Ausbildungen für die Deutsche Gesellschaft für Case- und Care Management durchführt. Die Absolvent*innen des Lehrgangs erhalten den Abschluss „Zertifizierte Case- und Care Manager*in (DGCC)“, wenn die Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden.

    Weiterführende Links:

    Zertifikatslehrgang Mental Health
    https://weiterbildung.fhstp.ac.at/lehrgaenge/mental-health

    Akademischer Lehrgang Mental Health
    https://weiterbildung.fhstp.ac.at/lehrgaenge/mental-health2

    Mental Health, MSc
    https://weiterbildung.fhstp.ac.at/lehrgaenge/mental-health-msc

    Kurzlink: https://fhstp.ac.at/lmh

    Interview mit Lehrgangsleiter Kurt Fellöcker zum Thema:
    https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/news/bedarf-an-fachkraeften-in-mental-health...

    Über die Fachhochschule St. Pölten

    Die Fachhochschule St. Pölten ist Anbieterin praxisbezogener und leistungsorientierter Hochschulausbildung zu den Themen Medien, Kommunikation, Innovation, Digitale Technologien, Informatik, Security, Bahntechnologie, Gesundheit und Soziales. 26 Studiengänge und zahlreiche Weiterbildungslehrgänge bieten ca. 3700 Studierenden eine zukunftsweisende Ausbildung. Neben der Lehre widmet sich die FH St. Pölten intensiv der Forschung. Die wissenschaftliche Arbeit erfolgt zu den oben genannten Themen sowie institutsübergreifend und interdisziplinär. Die Studiengänge stehen in stetigem Austausch mit den Instituten, die laufend praxisnahe und anwendungsorientierte Forschungsprojekte entwickeln und umsetzen.

    Informationen und Rückfragen:

    Mag. Mark Hammer
    Fachverantwortlicher Presse
    Marketing und Unternehmenskommunikation
    T: +43/2742/313 228 269
    M: +43/676/847 228 269
    E: mark.hammer@fhstp.ac.at
    I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse

    Pressetext und Fotos zum Download verfügbar unter https://www.fhstp.ac.at/de/presse
    Allgemeine Pressefotos zum Download verfügbar unter https://www.fhstp.ac.at/de/presse/pressefotos-logos

    Die FH St. Pölten hält ausdrücklich fest, dass sie Inhaberin aller Nutzungsrechte der mitgesendeten Fotografien ist. Der Empfänger/die Empfängerin dieser Nachricht darf die mitgesendeten Fotografien nur im Zusammenhang mit der Presseaussendung unter Nennung der FH St. Pölten und des Urhebers/der Urheberin nutzen. Jede weitere Nutzung der mitgesendeten Fotografien ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung (Mail reicht aus) durch die FH St. Pölten erlaubt.

    Natürlich finden Sie uns auch auf Facebook und Twitter:
    https://www.facebook.com/fhstp und https://twitter.com/FH_StPoelten


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Nutrition / healthcare / nursing, Social studies
    transregional, national
    Studies and teaching
    German


    Campus St. Pölten


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).