idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
01/11/2022 11:01

Presse-Einladung zum Online-Symposium „Proteases in SARS-CoV2 Infections“

Rimma Gerenstein Hochschul- und Wissenschaftskommunikation
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

    Konferenz befasst sich mit der Entwicklung von Medikamenten gegen SARS-CoV2

    Das Hemmen von Proteasen-Emzymen im Körper ist ein Mittel, um dem Eindringen des Corona-Virus und einer SARS-CoV2-Erkrankung entgegenzuwirken. Unter anderem basiert das gerade in den USA zugelassene Medikament Paxlovid auf dieser medizinischen Technologie, die auch bei der HIV-Behandlung zum Einsatz kommt. Am 20. Januar 2022 (17 Uhr) befasst sich das internationale Online-Symposium „Proteases in SARS-CoV2 Infections“ mit neuesten Erkenntnissen der Proteasen-Forschung und der Entwicklung entsprechender Wirkstoffe gegen SARS-CoV2. Veranstaltet wird das Symposium digital via ZOOM vom Graduiertenkolleg 2606 „Protpath: Structured Doctoral Training in Proteolysis“ der Universität Freiburg und der International Proteolysis Society (IPS). Auch Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Co-Vorsitzende des Symposiums sind IPS-Vizepräsidentin Dr. Ruth Geiss-Friedlander von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und IPS-Präsident Dr. Anthony O'Donoghue von der University of California.

    Vortragende sind: Prof. Dr. Rolf Hilgenfeld (Universität Lübeck), Prof. Dr. Joanne Lemieux (University of Alberta), Wioletta Rut (Technische Universität Wrocław), Isabel Pablos (University of British Columbia), James Janetka (Washington University) und Georg Jocher (Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in München).

    Die Anmeldung ist bis zum 14. Januar 2022 auf der Homepage des Graduiertenkollegs möglich. Die Anmeldedaten für die ZOOM-Konferenz erhalten Registrierte via Mail. Weitere Informationen über das IPS: https://www.protease.org/


    Contact for scientific information:

    Dr. Ruth Geiss-Friedlander
    Institut für Molekulare Medizin und Zellforschung
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Tel.: 0761/203-9615
    E-Mail: ruth.geiss-friedlander@mol-med.uni-freiburg.de


    More information:

    https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/veranstaltungen/online-symposium-proteases-in-...


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Biology, Medicine
    transregional, national
    Press events
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).