idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
04/13/2022 10:42

Schüler:innen fragen nach! – Ein Projekt im Wissenschaftsjahr 2022 bringt Sozialwissenschaft in die Schule

Lena Herzog Leibniz-Zentrum Moderner Orient (ZMO)
Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)

    Wie haben sich Geflüchtete in der deutschen Bürokratie zurechtgefunden? Wie haben sich Russlanddeutsche in den 1990er Jahren in deutschen Städten eingelebt? Wie war es in der DDR, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen? In einem Projekt des Wissenschaftsjahrs 2022 stellen Schü-ler:innen u.a. diese Fragen an Zeitzeug:innen, um deren Lebenswelten kennenzulernen. Das Projekt „Aller Anfang ist…? Ankommen multiperspektivisch – Schüler:innen forschen nach“ vermittelt dabei grundlegende sozialwissenschaftliche Methoden an die teilnehmenden Jugendlichen und ermöglicht ihnen, eigenständig Interviews zu führen und zu reflektieren.

    Unter dem übergeordneten Thema „Ankommen“ werden an mindestens sechs Schulklassen aus verschiedenen Bundesländern im Laufe des Jahres 2022 individuelle Klassenprojekte durchgeführt. Die Themen reichen dabei von historischen Alltagskontexten bis hin zu aktuellen Erfahrungen unserer Gesellschaft. Ziel ist es, Schüler:innen zu vermitteln, politische und gesellschaftliche Debatten aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Des Weiteren bietet das Projekt Schüler:innen die Möglichkeit, sozialwissenschaftliche Forschung kennenzulernen und ihre Relevanz zu verstehen.

    Durchgeführt wird das Projekt vom Leibniz-Zentrum Moderner Orient (ZMO), einem interdisziplinären außeruniversitären Forschungszentrum in Berlin. Die Laufzeit ist von Februar bis Dezember 2022, ab Mai 2022 werden die ersten Klassenprojekte starten. Mit dabei sind 10. Klassen und Profilkurse an weiterführende Schulen in Berlin, Celle, und Hamburg. Zur Durchführung des Projektes gibt das Projektteam des ZMO Workshops in den teilnehmenden Klassen. In einem ersten Workshop wird altersgerecht vermittelt werden, was qualitative sozialwissenschaftliche Forschung ausmacht. Außerdem werden den Schüler:innen Instrumente an die Hand gegeben, zu ihrer gewählten Forschungsfrage einen Interviewleitfaden zu entwickeln. Nachdem die Jugendlichen ihre Interviews mit Zeitzeug:innen geführt haben, werden in einem zweiten Workshop die Gespräche reflektiert und zusammengefasst. Am Ende werden die Ergebnisse aller Klassen auf einer Projektwebseite präsentiert.

    Gefördert wird das Projekt „Aller Anfang ist…? Ankommen multiperspektivisch – Schüler:innen forschen nach“ vom Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2022. Das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, ihre ganz persönliche Frage für die Wissenschaft zu stellen und dadurch Impulse für potenzielle Zukunftsfelder und zukünftige Forschungsvorhaben zu setzen. Denn: Wissenschaft und Forschung durchdringen alle Bereiche unseres Lebens. Ob es nun die wachsende Bedeutung von Algorithmen im Alltag oder die Auswirkungen unserer Lebensführung auf das globale Klima sind: Die Gesellschaft steht am Beginn des 21. Jahrhunderts vor großen Herausforderungen. Um diese gemeinsam zu meistern und unsere Gesellschaft aktiv zu gestalten, sind die Auseinandersetzung mit Forschungserkenntnissen und das Einbringen eigener Perspektiven entscheidend. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ge-meinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie unterstützen seit 22 Jahren als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation den Austausch zwischen Forschung und Gesellschaft.

    Presseanfragen senden Sie bitte an Lena Herzog: lena.herzog@zmo.de. Nach Absprache ist es für Medienvertreter:innen möglich, eine Klasse bei dem Projekt zu begleiten.


    Contact for scientific information:

    Lisa Jöris: lisa.joeris@zmo.de


    More information:

    https://www.wissenschaftsjahr.de/2022/
    https://www.zmo.de/wissenstransfer/projekt-aller-anfang-ist


    Images

    Offizielles Logo des Wissenschaftsjahrs 2022
    Offizielles Logo des Wissenschaftsjahrs 2022


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Teachers and pupils, all interested persons
    Cultural sciences, History / archaeology, Politics, Social studies, Teaching / education
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Schools and science
    German


     

    Offizielles Logo des Wissenschaftsjahrs 2022


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).