idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
06/14/2022 15:08

Wie super sind sogenannte Superfoods?

Harald Händel Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

    Einladung zur gemeinsamen Veranstaltung des BVL und des BfR „Super(?)foods and Supplements – Risky or Healthy?“

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,
    eine gesunde Ernährung hat für viele Menschen einen hohen Stellenwert. Dazu wird gerne auf sogenannte Superfoods zurückgegriffen, denen eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben wird. Rund 48 Prozent der Bevölkerung sehen diese Lebensmittel als Bestandteil einer gesundheitsbewussten Ernährung. Doch sind diese „Superfoods“ wirklich so super, wie in der Werbung angepriesen, oder bergen sie womöglich Risiken?
    Die gemeinsame Veranstaltung „Super(?)foods and Supplements – Risky or Healthy“ des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), die seit 20 Jahren für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zuständig sind, liefert Antworten zu den Themenschwerpunkten der wissenschaftlichen Bewertung und Regulierung, zur Risikowahrnehmung und zur aktuellen Marktsituation. Dabei im Vordergrund: Der gesundheitliche Verbraucherschutz.
    Die Veranstaltung findet statt
    Donnerstag, den 30. Juni 2022, von 10:00 – 17:15 Uhr,
    und Freitag, den 01. Juli 2022, von 9:30 – 16:00 Uhr,
    im Hörsaal des BfR am Standort Marienfelde, Diedersdorfer Weg 1, 12277 Berlin.
    Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Weitere Informationen zur Veranstaltung, zum Programm und zur Registrierung finden Sie unter: www.bvl.bund.de/superfoods
    Eine Teilnahme ist sowohl in Präsenz als auch online möglich. Bitte melden Sie sich vorher an. Die Veranstaltungssprache ist Englisch, eine Simultanübersetzung ins Deutsche wird angeboten.
    Mit freundlichen Grüßen
    i. A. Dr. Suzan Fiack und Harald Händel


    Images

    Attachment
    attachment icon ANHANG ZUR PRESSEMITTEILUNG

    Criteria of this press release:
    Journalists
    Biology, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Social studies
    transregional, national
    Press events, Transfer of Science or Research
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).