idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
06/23/2022 13:00

Creative Destruction Lab an der ESMT Berlin gegründet

Martha Ihlbrock Corporate Communications
European School of Management and Technology (ESMT)

    Die ESMT Berlin wird das neue Creative Destruction Lab (CDL) in Deutschlands dynamischstem Startup-Ökosystem, Berlin, leiten. Es ist der erste Standort des CDL in Deutschland und wird mit einem Health Stream starten, der die international führenden sowie ambitioniertesten „Deep Tech“-Startups bei der Verbesserung der individuellen Gesundheit unterstützt.

    Das CDL ist eine gemeinnützige Organisation, die ein zielerreichungsorientiertes Programm für massiv skalierbare, wissenschafts- und technologiebasierte Unternehmen in der Frühphase anbietet. Das neunmonatige Programm ermöglicht es Gründerinnen und Gründern, von einem erstklassigen Mentorennetzwerk zu profitieren und so ihre Erfolgsaussichten signifikant zu erhöhen. Weltweit gibt es mehr als zehn CDL-Standorte, darunter das Gründungsprogramm an der Rotman School of Management der University of Toronto, an der Oxford Saïd Business School und an der Universität Tartu in Estland.

    Der neue Health Stream an der ESMT Berlin wird sich auf anwendungsnahe, wissenschaftliche und technologische Innovationen konzentrieren, die die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen verbessern, einschließlich digitaler Gesundheit, medizinischer Geräte, Diagnostik, Bioinformatik, Genomik sowie Biotechnologien wie Therapeutika und synthetische Biologie.

    ESMT-Präsident Jörg Rocholl sagte: „Das CDL ist eine großartige Ergänzung unseres Portfolios für Unternehmertum und Technologie an der ESMT und wird unseren gründungsinteressierten Studierenden Zugang zu einem praxisnahen Programm und Möglichkeiten für praktische Erfahrungen bieten. In Zusammenarbeit mit erstklassigen Gesundheitseinrichtungen in Berlin möchten wir einen nachhaltigen Einfluss auf das florierende Ökosystem im Gesundheitswesen ausüben. Wir freuen uns sehr, dass wir Thorsten Lambertus mit seiner starken Expertise im Bereich Deep-Tech-Innovation für die Leitung unseres CDL-Standorts gewinnen konnten und freuen uns darauf, in naher Zukunft einen renommierten Academic Director bekannt zu geben.“

    Der CDL-Berlin Health Stream wird das weltweite Netzwerk von Mentoren, Investoren und Unternehmern des CDL mit dem global anerkannten deutschen Gesundheits- und Forschungssystem verbinden. Berlin beherbergt mehrere führende Institutionen und Programme mit einem starken Fokus auf die Gesundheitsversorgung, darunter:

    - Die Charité, das fünftbeste Krankenhaus weltweit und ein führendes Krankenhaus in Europa.
    - Ein Gesundheitsökosystem, das im Weltindex für Gesundheitsinnovation 2021 auf Platz 3 steht (Foundation for Research and Equal Opportunity).
    - Der jährlich stattfindende World Health Summit, der Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik zusammenbringt.
    - Acht Life Science Technologieparks, rund 40 Forschungseinrichtungen mit Schwerpunkt Life Sciences und 170 gesundheitsbezogene Studiengänge (Life Science Report Berlin 2019/2020).

    „Wir können die dringendsten ‚unmet needs‘ und Herausforderungen im Gesundheitswesen nur angehen, wenn wir das Potential neuester Technologien aus der Forschung nutzen“, sagt Thorsten Lambertus, Standortleiter des CDL-Berlin. „Indem wir das CDL nach Deutschland bringen, erhält die aufstrebende, neue Generation von Deep-Tech-Unternehmerinnen und Unternehmern die Unterstützung, die sie braucht, um ihre globalen Ambitionen zu verwirklichen.“

    Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer können an einem Webinar der CDL TK teilnehmen, um mehr zu erfahren. Startups sowie Gründerinnen und Gründer, die sich für den Health Stream bewerben möchten, können sich für weitere Informationen an cdl-berlin@creativedestructionlab.com wenden. Bewerbungen werden online bis zum 31. August 2022 entgegengenommen.


    Contact for scientific information:

    Molly Ihlbrock
    Director of Corporate Communications
    +49 30 212 31 1043
    martha.ihlbrock@esmt.org


    More information:

    http://creativedestructionlab.com/locations/berlin


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists
    Economics / business administration
    transregional, national
    Organisational matters, Transfer of Science or Research
    German


    ESMT logo


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).