idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
06/23/2022 16:22

Neue Ausgabe des Difu-Magazins "Berichte" erschienen

Sybille Wenke-Thiem Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik

    Die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik informiert über neue Forschungsergebnisse, Projekte, Veranstaltungen und weitere Aktivitäten rund um das Thema Stadt.

    Das neue Vierteljahresmagazin des Difu greift viele aktuelle, kommunal relevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die kostenfrei erhältliche Zeitschrift auch über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und weitere Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

    Sonderthema dieser Ausgabe sind die Ergebnisse des diesjährigen "OB-Barometer" - der jährlichen Umfrage des Difu. In ihrem Artikel beschreiben Carsten Kühl und Beate Hollbach-Grömig die Ergebnisse. Die Analyse zeigt die wichtigsten aktuellen kommunalen Themen, die Zukunftsherausforderungen der Kommunen und welche Auswirkungen die Pandemie auf die Städte hat.

    Außerdem werden im Berichte-Heft unter anderem neue Forschungsergebnisse zu den Themen innerstädtische Wanderung, Agenda 2030, kommunaler Klimaschutz, Mobilitätskonzepte in neuen Wohnquartieren und Integration behandelt.

    Darüber hinaus werden sechs neue Forschungsprojekte vorgestellt und Ergebnisse aus Difu-Seminaren zusammengetragen.

    Gesamtheft: https://difu.de/17392
    Ausgewählte Einzelbeiträge (HTML): https://difu.de/12833
    Heftarchiv (seit 1996) auf der Difu-Homepage: https://difu.de/publikationen?field_ref_reihe_entity_nid=3985
    Pressemitteilung auf der Homepage: https://difu.de/17397
    Cover-Grafik: https://difu.de/sites/default/files/images/2022-06/Berichte-2-2022_Cover_mit-Kon...

    Blick in den Inhalt:

    Editorial
    von Carsten Kühl

    Sonderthema:
    OB-Barometer: Klimathematik wichtigste aktuelle Aufgabe der Städte
    Von Carsten Kühl und Beate Hollbach-Grömig

    Forschung & Publikationen
    - KfW-Kommunalpanel 2022: Krise als Dauerzustand?
    - Wanderungstrends in Städten und Regionen frühzeitig erkennen
    - Sportstätten – Infrastrukturen einer ganzheitlichen Stadtentwicklung
    - Umsetzung der Agenda 2030 in der Landeshauptstadt München
    - Auszubildende im kommunalen Klimaschutz qualifizieren
    - Praxiserfahrungen von Kommunen im Umgang mit dem Klimaschutz
    - Mit Mietertickets umweltfreundlich mobil und günstiger wohnen
    - Kommunales Integrationsmonitoring liefert wichtige Daten für Kommunen

    Neue Projekte
    - Wirtschaftsverkehr in Bremen
    - Sicherheitsrisiko Parken!
    - Management der Smart City
    - Datenstrategien in Kommunen
    - Krisenfeste Städte
    - Urbane Resilienz stärken

    Veranstaltungen
    - Veranstaltungsvorschau
    - Kinder- und Jugendhilfe: Mehr Aufmerksamkeit für Familien!
    - Den Klimafolgen zuvorkommen: Vorteile der Vernetzung
    - Umweltgerechtigkeit – Perspektiven für Bund, Länder und Kommunen
    - Stadtgrün und Wasser als Bausteine klimagerechter Quartiere
    - Smart-City-Kongress vernetzt 73 Modellkommunen Deutschlands
    - Utrecht, Zwolle und Houten: Fahrradinspiration zum Anfassen

    Nachrichten & Service
    - Was ist eigentlich Klimaneutralität?
    - Veröffentlichungsüberblick
    - Difu-Service für Zuwender
    - Difu-Informationsangebote/Impressum
    - Difu-Intern: Abschied und Neubeginn
    - Difu aktiv
    - Neues im Inter-/Extranet des Difu
    - Difu-Presseresonanz

    _____________________________

    Der Text ist selbstverständlich frei zur Weiternutzung. Über ein Belegexemplar/Beleglink an presse@difu.de würden wir uns sehr freuen.

    Pressekontakt:
    Sybille Wenke-Thiem
    Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel: +493039001209
    wenke-thiem@difu.de

    http://www.difu.de
    https://www.facebook.com/difu.de
    https://twitter.com/difu_d

    Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
    Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut – mit weiterem Standort in Köln (Bereich Umwelt) – beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Herausforderungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.


    Original publication:

    https://difu.de/17392


    More information:

    http://difu.de/17397 (Virtuelle Pressemappe: kostenloser Download, Cover, weitere Infos)
    http://difu.de/15194 (Magazin kostenlos abonnieren - digital & print)


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    interdisciplinary
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Cover des Difu-Magazins "Berichte" 2/2022


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).