idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
06/23/2022 16:41

Vortrag: Pflanzen und Klimawandel

Marietta Fuhrmann-Koch Kommunikation und Marketing
Universität Heidelberg

    Über „Klimakrise: Pflanzen und Klimawandel“ spricht Prof. Dr. Marcus Koch vom Centre for Organismal Studies der Universität Heidelberg. Sein Vortrag zu den Auswirkungen der Klimakrise auf die Pflanzenwelt ist Teil der Ruperto Carola Ringvorlesung, die die Universität im Sommersemester veranstaltet. Angesichts großer aktueller Herausforderungen wie Corona-Pandemie, Klimakrise und Krieg in Europa gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen in dieser Reihe der Frage nach, wie belastbar unsere Gesellschaft ist. Neben dem Aspekt der Resilienz geht es um Strategien zur Überwindung von Krisen ebenso wie um die Chancen, die aus Krisensituationen erwachsen können.

    Pressemitteilung
    Heidelberg, 23. Juni 2022

    Vortrag: Pflanzen und Klimawandel
    Referent der Ruperto Carola Ringvorlesung ist Marcus Koch

    Über „Klimakrise: Pflanzen und Klimawandel“ spricht Prof. Dr. Marcus Koch vom Centre for Organismal Studies der Universität Heidelberg. Sein Vortrag zu den Auswirkungen der Klimakrise auf die Pflanzenwelt ist Teil der Ruperto Carola Ringvorlesung, die die Universität unter der Überschrift „Krisenfest?“ im Sommersemester veranstaltet. Angesichts großer aktueller Herausforderungen wie Corona-Pandemie, Klimakrise und Krieg in Europa gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen in dieser Reihe der Frage nach, wie belastbar unsere Gesellschaft ist. Neben dem Aspekt der Resilienz geht es um Strategien zur Überwindung von Krisen ebenso wie um die Chancen, die aus Krisensituationen erwachsen können. Die Veranstaltung mit Prof. Koch findet am 27. Juni 2022 in der Aula der Neuen Universität statt und beginnt um 19.30 Uhr.

    Die Bedrohung der Biodiversität ist eine globale Krise und die Auswirkungen des Verlustes der biologischen Vielfalt sind gravierend. Was sind die Haupttreiber des Artensterbens und wie trägt der Klimawandel zu dieser sich schnell vollziehenden Entwicklung bei? In seinem Vortrag wird Prof. Koch Konsequenzen dieses Wandels sowie Strategien der Pflanzen zur Bewältigung der klimatischen Veränderungen vorstellen. Dazu erläutert er insbesondere Beispiele aus der Heidelberger Forschung und geht dabei auch auf lokale und regionale Studien ein. Nach den Worten von Prof. Koch sind Klimawandel und Artensterben ein Thema, dem wir nicht entgehen können – weder global noch vor der eigenen Haustür.

    Die Ruperto Carola Ringvorlesung, die die bisherige „Studium-Generale“-Reihe abgelöst hat, ist Teil eines Konzepts von Fokusthemen. Damit will die Universität Heidelberg zweimal jährlich gesellschaftlich relevante Forschungsfragen in unterschiedlichen Formaten an die breite Öffentlichkeit herantragen. In der Ringvorlesung „Krisenfest?“ zum Fokusthema „Raum und Zeit“ sprechen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen aus der Sicht ihrer Disziplin über Krisen sowie Strategien ihrer Überwindung. Dabei geht es um Individuen und Gruppen, aber auch um Systeme wie Arbeitswelt, Wirtschaft, Bildung und Politik.

    Dem Vortrag von Prof. Koch – es gilt eine Maskenpflicht – folgen bis Juli drei weitere Veranstaltungen. Aufzeichnungen der Vorträge sind zu einem späteren Zeitpunkt abrufbar über heiONLINE – das zentrale Portal der Ruperto Carola mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Veranstaltungen in digitalen Formaten.

    Kontakt:
    Universität Heidelberg
    Kommunikation und Marketing
    Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
    presse@rektorat.uni-heidelberg.de


    More information:

    http://www.uni-heidelberg.de/de/transfer/kommunikation/ruperto-carola-ringvorles... - Ruperto Carola Ringvorlesung
    http://www.uni-heidelberg.de/de/heionline - Portal heiONLINE


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Biology, Oceanology / climate
    transregional, national
    Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).