idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
07/04/2022 15:23

Afrika im Fokus: Neues Zusatzstudium für Studierende bayerischer Universitäten und Hochschulen

Christian Wißler Pressestelle
Universität Bayreuth

    Zum Wintersemester 2022/23 startet an der Universität Bayreuth ein neues Studienangebot für Studierende aller Universitäten und Hochschulen in Bayern: Das Zusatzstudium afriZert vermittelt in drei Semestern grundlegende Kenntnisse über geschichtliche Entwicklungen, Kulturen, Gesellschaften und Wirtschaftsformen auf dem afrikanischen Kontinent. Ein berufspraktischer oder wissenschaftlich orientierter Auslandsaufenthalt ist in das Zusatzstudium integriert. Die Studierenden erhalten so die Möglichkeit, afrikanische Lebenswelten jenseits von verbreiteten Stereotypen kennenzulernen. Das bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert afriZert für 4,5 Jahre mit fast 820.000 Euro.

    Für das Zusatzstudium afriZert können sich in den kommenden Monaten alle Studierenden einschreiben, die zum Wintersemester 2022/23 in einem Studiengang mit dem Abschluss Bachelor, Master oder Staatsexamen an einer bayerischen Universität oder Hochschule immatrikuliert sind und bis zum Ablauf ihrer Studienzeit noch drei Semester vor sich haben. Einzelheiten zur Einschreibung sowie zum Aufbau und den Inhalten des Zusatzstudiums finden sich unter http://www.afrizert.uni-bayreuth.de.

    Studierende von Bachelor-, Master-, Lehramts-, Jura- oder Medizinstudiengängen an bayerischen Universitäten und Hochschulen können die Inhalte des drei Semester umfassenden Zusatzstudiums flexibel in ihre jeweiligen Stundenpläne integrieren. Vorlesungen, Seminare und Projektarbeiten finden in der Regel als Online-Veranstaltungen statt, teils auf Deutsch und teils auf Englisch. Zu Beginn des Zusatzstudiums werden alle Teilnehmer*innen zu einem Workshop an die Universität Bayreuth eingeladen.

    Die Lehrveranstaltungen im Zusatzstudium afriZert verteilen sich auf die Module „Afrika anders begegnen“, „Afrika in und mit der Welt“, „Sprache und Kommunikation“ sowie „Fachspezifisches Wissen“. Sowohl Lehrende der Universität Bayreuth als auch Lehrende anderer bayerischer Universitäten und Hochschulen wirken an der Ausgestaltung dieser Studieninhalte mit. Zudem wird das Studienprogramm immer wieder durch Beiträge internationaler Gäste aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und internationalen Organisationen ergänzt. Ein weiterer zentraler Bestandteil von afriZert ist ein mehrwöchiger wissenschaftlicher oder berufspraktischer Auslandsaufenthalt. Studierende können sich hierfür bei der Universität Bayreuth um ein Stipendium bewerben, dessen Finanzierung durch die Stiftung Internationaler Jugendaustausch Bayern ermöglicht wird.

    „Die Universität Bayreuth arbeitet seit Jahrzehnten vertrauensvoll mit Universitäten und Forschungseinrichtungen in allen Regionen Afrikas zusammen. Sie ist daher prädestiniert, Erfahrungen und Erkenntnisse aus dieser Zusammenarbeit und aus der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit afrikabezogenen Fragestellungen mit Studierenden anderer bayerischer Hochschulstandorte zu teilen. Wir freuen uns daher sehr über das entgegengebrachte Vertrauen des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst beim Aufbau dieses bayernweiten Zusatzstudiums. Darüber hinaus will afriZert den Studierenden – nicht zuletzt im Hinblick auf künftige Berufsfelder – persönliche Erfahrungen mit dem Leben und Arbeiten in Afrika vermitteln, so dass sie in der Lage sind, verbreitete Klischees aus eigenen Erfahrungen heraus kritisch zu hinterfragen. Es ist daher ein großartiger Beitrag zu unserem neuen Studienangebot, dass die Stiftung Internationaler Jugendaustausch Bayern die Auslandsaufenthalte von Studierenden finanziell unterstützt,“ sagt Dr. Claudia Gebauer, Koordinatorin von afriZert an der Universität Bayreuth.


    Contact for scientific information:

    Dr. Claudia Gebauer
    Koordinatorin afriZert
    Institut für Afrikastudien (IAS)
    Universität Bayreuth
    Telefon: +49 (0)921 / 55-4532
    E-Mail: afrizert@uni-bayreuth.de


    More information:

    https://www.afrizert.uni-bayreuth.de/ Weitere Informationen zum Zusatzstudium afriZert


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Cultural sciences, Economics / business administration, History / archaeology, Politics, Social studies
    transregional, national
    Cooperation agreements, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).