idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
07/05/2022 13:52

19. Juli 18:30: RFH Köln digital: Infoveranstaltung mit Impulsvortrag aus der Praxis zum Thema Internal Investigation

Beate Czikowsky Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH

    Unternehmen sehen sich im Umfeld von Digitalisierung, Klimawandel und geopolitischer Neuausrichtung zunehmend komplexeren Regeln einerseits und Sicherheitsrisiken andererseits ausgesetzt. Gleichzeitig drohen empfindliche Strafen bei Verstößen. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung für den dreisemestrigen berufsbegleitenden Studiengang Compliance & Corporate Security (LL.M.) an der Rheinischen Fachhochschule Köln, wird einer der Dozenten in diesem Studiengang, Dr. Christian Schmitz - Partner einer der erfolgreichsten Strafrechtskanzleien des Landes und Spezialist für interne Untersuchungen, in einem Impulsvortrag einen kurzen und spannenden Einblick in diesen Bereich der Compliance geben.

    Unternehmen sehen sich komplexeren Regeln und Sicherheitsrisiken ausgesetzt. Gleichzeitig drohen empfindliche Strafen bei Verstößen z.B. gegen das neue Lieferkettensorgfaltsplichtengesetz (LkSG), Klimaschutzauflagen, EU Taxonomie und Emissionsauflagen, das neue Hinweisgebersystem oder den Datenschutz-Komplex und Wirtschaftskriminalität.

    Organisationen sind im digitalen Zeitalter zunehmenden Risiken der Wirtschaftskriminalität und Compliance-Problemen ausgesetzt. Die Aufwendungen allein gegen Cyberkriminalität wachsen derzeit mit 9% p.a. und Statistiken zeigen, dass mehr als 10% der befragten Unternehmen in Deutschland einen Schaden durch Wirtschaftskriminalität von mehr als 45 Millionen Euro erlitten, Tendenz wachsend.

    Entsprechend wächst der Bedarf an Fachkräften, die fundiert wissenschaftlich ausgebildet sind und praxisorientierten Kenntnissen und Fähigkeiten mitbringen, so dass sie typischerweise als Compliance / Security Officer in Organisationen tätig werden können.

    Praxisbeispiel Compliance

    Erst ins Interview, dann in den Knast?
    19. Juli, 18:30 Uhr
    Bitte melden Sie sich hier https://forms.office.com/r/cLXJwUUqav an, dann erhalten Sie die Einwahldaten zur Veranstaltung. Diese Veranstaltung wird wegen der aktuellen Situation als Videokonferenz angeboten. Sie können daran bequem zuhause teilnehmen. Wir nutzen dafür die App »Zoom«. Das funktioniert mit Ihrem Laptop oder Desktop-Rechner, mit Ihrem Tablet oder Smartphone.

    Manipulierte Bilanzen? Verratene Geschäftsgeheimnisse? Scheinrechnungen gefunden? Oder doch „nur“ ein MeToo-Fall im Unternehmen? Internal Investigations sind in aller Munde.
    Heutzutage kommen Unternehmen ohne eigene Untersuchungen nicht mehr aus. Aber wer kann richtig und verwertbar ermitteln? Ein teurer externer Anwalt oder doch die eigene Compliance-Abteilung. Häufig sind Internal Investigations gut gemeint, aber schlecht gemacht.

    Lernen Sie wie es besser geht. Lösen Sie Krisen im Unternehmen selbst und machen sich unverzichtbar. In unserem Studiengang erfahren Sie nicht nur, wie kunstgerecht Interviews geführt werden. Sie lernen auch, wie Sie Schriftstücke und E-Mails auf relevante Hinweise durchsuchen und Erkenntnisse verwertbar sichern.

    Zum Studiengang

    Das Konzept des berufsbegleitenden, dreisemestrigen RFH-Studiengangs Compliance & Corporate Security LL.M ist in Deutschland in dieser Form einzigartig und beruht auf der Prämisse, dass Compliance nicht von Security zu trennen ist.
    In drei Semestern erwerben die Studierenden praxisbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten der Compliance und Security sowie des internationalen Rechts. Sie werden gezielt auf das spätere Berufsziel des „Sicherheitsmanagers“ vorbereitet. Auch Mitarbeiter von Unternehmen und Konzernen können sich durch den Master-Abschluss eine zusätzlich akademische Qualifikation erwerben. Juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse müssen verzahnt werden, um eine adäquate Unternehmensführung zu gewährleisten.

    Die Masterstudierenden lernen in einem Blended-Learning-Modell mit Präsenz-, Selbstlern und Online-Phasen. Die Vorlesungen werden einmal im Monat (jeweils freitags und samstags) im „Blended-Learning Raum“ durchgeführt. Studierende, die beruflich oder anderweitig an der Teilnahme der Präsenzvorlesung verhindert sind, können sich über Internet und Webcam in die Präsenzvorlesung einklinken und an der Vorlesung aktiv teilnehmen. Begleitend erfolgt das Studium über das RFH-E-Learning-System. Ziel der Blended-Learning-Lernumgebung ist, dass die Studierenden den Lernstoff durch „Learning by doing”, durch die kontinuierliche Lernbegleitung und das vernetzte Arbeiten in der Gruppe besser verinnerlichen.

    Darüber hinaus haben die Studierenden durch eine Kooperation mit der European Security Academy (NL) die Möglichkeit einer internationalen Zertifizierung nach US-amerikanischen Standards zum Certified Protection Officer (CPO) bzw. Certified Protection Professional (CPP). Während des Infoabends stellt Studiengangsleiter den Masterstudiengang LL.M.-Masterstudiengang Compliance & Corporate Security vor und informiert über die Zugangsvoraussetzungen, die Studieninhalte und die beruflichen Perspektiven.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Stefan Vieweg


    More information:

    http://Zur Anmeldung:
    https://forms.office.com/r/cLXJwUUqav


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Economics / business administration
    transregional, national
    Advanced scientific education, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).