idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
07/07/2022 10:50

Weitere Amtszeit für Rektor der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Eva Echterhoff Media Relations
HHL Leipzig Graduate School of Management

    Prof. Dr. Stephan Stubner ist für eine weitere fünfjährige Amtszeit als Rektor der Handelshochschule Leipzig (HHL) berufen worden. In einem mehrstufigen, durch die Satzung der HHL geregelten Prozess, haben sich Aufsichtsrat, Senat und Gesellschafterversammlung jeweils einstimmig für eine weitere Führungsperiode ausgesprochen, die am ersten Juli 2022 begonnen hat.

    Bereits seit 2007 ist Stubner Dozent an der HHL und leitet seit 2013 den Porsche AG Lehrstuhl für strategisches Management und digitales Unternehmertum. Im Jahr 2017 wurde er zum Rektor der HHL berufen und führt seitdem Deutschlands traditionsreichste Business School, die 1898 von Leipziger Unternehmern gegründet wurde.

    Unter der Leitung Stubners konnte die HHL ihre Positionierung als eine der führenden Business Schools in Deutschland und Europa weiter ausbauen und regelmäßig erstklassige Platzierungen in nationalen und internationalen Bewertungen (Rankings) erlangen. „Es ist eine herausragende Leistung des gesamten Teams an der HHL, dass wir, als mit Abstand kleinste Business School im Vergleich, seit über 15 Jahren von der Financial Times zu einem der weltweit besten Orte für Managementausbildung gewählt werden“, so Prof. Dr. Stubner zur Positionierung der HHL.

    Zum Erfolg tragen neben dem herausragenden Engagement der Studierenden und dem engen Alumni-Netzwerk an der HHL auch vielfältige Initiativen wie die Gründungen des Instituts für Familienunternehmen und Unternehmernachfolge (IFU) oder des neuen Inkubators HHL DIGITAL SPACE bei. Die Neuausrichtung der Studienprogramme setzt den Fokus auf die drei Themen Entrepreneurship (Unternehmertum), Leadership (Führungsqualität) und Sozialkompetenz. Durch die Konzentration auf Unternehmertum, das Fördern von Gründungsvorhaben sowie das Unterstützen des Mittelstandes bei der Digitalisierung leistet die HHL einen wichtigen Beitrag für die Wirtschaft der Region. Für die Zukunft bis zum Jahr 2030 verfolgt die HHL unter dem Motto „Accelerate2030“ eine Wachstumsstrategie bezüglich der Studien – und Weiterbildungsangebote, sowie der Zahl der Lehrenden und der Studierenden.

    „Professor Stubner hat die HHL erfolgreich positioniert und mit der Strategie „Accelerate2030“ wichtige neue Impulse für die HHL gesetzt. Unternehmertum und Digitalisierung sind die wesentlichen Themen für die kommenden Jahre und der alte und neue Rektor ist die richtige Wahl, diese Themen mit der HHL weiter voranzubringen“, so Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Porsche AG und Vorsitzender des Aufsichtsrats der HHL.

    „Schon seit meinem eigenen Studium an der HHL weiß ich, dass diese Hochschule etwas Besonderes ist. Ich freue mich über das Vertrauen, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie die Mitglieder der Fakultät und der Gremien dieser ehrwürdigen Einrichtung in mich setzen. Mein herzlicher Dank richtet sich an die gesamte Community, insbesondere an die Studierenden und die Alumni, die wesentlich zu unserem HHL Spirit beitragen“, reagiert Prof. Dr. Stephan Stubner auf seine Ernennung.

    Vita Stephan Stubner
    Prof. Dr. Stephan Stubner ist seit 2017 Rektor der HHL. Bereits seit 2013 leitet er den Porsche AG Lehrstuhl für Strategisches Management und Digitales Unternehmertum und war davor seit 2007 Leiter des Entrepreneurship Programms. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Paderborn, der Euro-Arab Management School Granada und der Thunderbird Business School in USA und schloss mit dem Diplom-Kaufmann an der HHL ab. Nach Stationen in der Strategieberatung, als Mehrfachgründer und Promotion in Erlangen-Nürnberg kehrte er in die Akademia zurück. Neben zahlreichen Beiratsmandaten ist er weiterhin als Unternehmer und Business Angel aktiv und bildet damit die Brücke zwischen Theorie und Praxis.

    Die Handelshochschule Leipzig (HHL)
    Die HHL ist eine universitäre Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Sie zählt zu den führenden internationalen Business Schools mit Ausrichtung auf Unternehmertum. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule Deutschlands ist die Ausbildung unternehmerisch denkender, verantwortungsbewusster und leistungsfähiger Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die HHL 2021 zum fünften Mal in Folge als führende Gründerhochschule ausgezeichnet. Aus der HHL sind in den letzten 30 Jahren über 350 Unternehmensgründungen hervorgegangen mit mehr als 50.000 Mitarbeitenden. Als erste deutsche private Business Schule wurde die HHL durch die international renommierte AACSB akkreditiert und erlangte diesen Qualitätsstatus seither vier Mal in Folge. Mehr dazu: https://www.hhl.de/


    Criteria of this press release:
    all interested persons
    Economics / business administration, Teaching / education
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).